Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Die HAZ weckt mit Vorträgen das Fernweh
Hannover Aus der Stadt Die HAZ weckt mit Vorträgen das Fernweh
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 14.09.2018
Bei der Reihe „Durch die schöne weite Welt“ geht es am 26. Februar um Korsika. Quelle: Hartmut Krinitz
Hannover

Mit Vorträgen über Indien, Irland und Korsika geht die Vortragsreihe „Durch die schöne weite Welt“ in die bereits 68. Saison. Die 22 Abende voller Diashows, Videoreportagen und Reiseerzählungen bilden damit die älteste Veranstaltungreihe der HAZ-Redaktion. Wie gewohnt geht es darum, in den Räumlichkeiten des Sparkassen-Forums am Schiffgraben und des Astor Grand Cinema das Fernweh zu wecken. Los geht’s mit der neuen Saison am Dienstag, 25. September. Dann berichtet Ulla Lohmann davon, wie sie wandernd und mit einem Mountainbike vom Gardasee bis auf den Marmolata unterwegs war. Am 16. Oktober geht es dann um die Transsibirische Eisenbahn und Russland. Und am 23. Oktober stellen Renate und Joe Pilcher im Astor-Kino ihre Reise mit dem Motorrad durch Zentralamerika und Kuba vor. Die Reihe wird mit Vorträgen zu Namibia (30. Oktober), Neuseeland (6. November) und Indien (13. November) fortgesetzt. Am 20. November stellt Peter von Sassen Grönland vor. Und am 27. November berichtet Sonja Endlweber davon, wie sie sieben Jahre lang mit Pferden durch Kanada und Alaska unterwegs war. Am 4. Dezember geht es um Südostasien und am 11. Dezember um die Azoren.

Im neuen Jahr gibt es Vorträge zu Mallorca (8. Januar), Hamburg (15. Januar) und Irland (22. Januar). Am 29. Januar folgt ein Abend zu Syrien. Der Autor und Islamwissenschaftler Lutz Jäkel berichtet dabei von der Kulturschätzen, die mit dem Krieg zerstört wurden. Am 5. Februar berichtet Fotograf Peter Gebhard von seiner Reise von Istanbul bis ans Nordkap mit einem VW-Bulli. Die Reihe wird dann mit Vorträgen zum Baltikum (12. Februar), Frankreich (19. Februar) und Korsika (26. Februar) bis Ende März 2019 fortgesetzt.

Eintrittskarten kosten im Vorverkauf in den HAZ-Ticketshops und in den HAZ-Geschäftsstellen 14,50 Euro zuzüglich Gebühren. Los geht’s jeweils um 19.30 Uhr. Einlass ist jeweils um 18.30 Uhr.

Die Vortragsabende im Detail

25. September: Abenteuer Dolomiten und Südtirol

Ein Jahr lang durchqueren Ulla Lohmann und Basti Hofmann die Dolomiten. In verschiedenen Etappen geht’s kletternd, wandernd, mit dem Mountainbike oder Tourenski auf möglichste geradem Weg vom niedrigsten Punkt am Gardasee bis zum höchsten Punkt auf der Marmolata. Es ist nicht nur die Abenteuerreise, die den Vortrag spannend macht, sondern das Entdecken der Welt im Kleinen: In acht verschiedenen Höhenstufen nehmen sich die beiden Reiseexperten Zeit, jeweils einen Tag auf einem Quadratmeter zu dokumentieren und entdecken eine wunderbare Welt im Kleinen.

https://www.eventim.de/dolomiten-suedtirol-vom-gardasee-zur-marmolata-mit-ulla-lohmann-hannover-tickets.html?affiliate=HZA&fun=evdetail&doc=evdetailb&key=1271044$10999357&xtcr=1&xtmc=durch_die_sch%C3%B6ne_weite_welt&xtnp=1

16. Oktober: Wodka, Weite, Abenteuer –Moskau, Baikal und Peking

Russland ist weit davon entfernt, paradiesisch zu sein, es ist ein schwieriges Reiseland für Leute, die ausschließlich Erholung suchen. Russland ist eher eine unsortierte Schatzkiste mit einer zuweilen etwas lieblosen Verpackung. Aber wer sich ein wenig Mühe gibt und darunter schaut, findet das, was dieses Land liebenswert macht: die Authentizität und die Herzlichkeit hinter der rauen Fassade der Menschen, die unfassbar große Ausdehnung unberührter Natur. Holger Fritzsche berichtet über Moskau, den Goldenen Ring, Nishni Nowgorod, Omsk, Krasnojarsk und andere Städte entlang der Bahnlinie. Er berichtet über den Baikalsee und dessen Küsten sowie von seiner Reise bis nach Peking – im Luxuszug und in der Holzklasse.

https://www.eventim.de/transsib-wodka-weite-abenteuer-mit-holger-fritzsche-hannover-tickets.html?affiliate=HZA&fun=evdetail&doc=evdetailb&key=842429$10999367&xtcr=2&xtmc=durch_die_sch%C3%B6ne_weite_welt&xtnp=1

23. Oktober: Zentralamerika und Kuba – Motorradabenteuer (Astor)

Abenteuer pur auf über 19000 Kilometern: Renate und Joe Pichler durchstreiften auf ihrer KTM ganz Zentralamerika und Kuba. Der Regenwald Costa Ricas überwältigte mit seiner exotischen Tierwelt und sie trafen auf Goldsucher bei der mühsamen Suche nach Reichtum. Renate und Joe Pichler bereisten die Moskitoküste, das Karibische Meer, Guatemala, erklommen den fast 4000 Meter hohen Vulkan Acatenango und tauchten auf den Märkten der Maya in eine mystische Welt ein. Anschließend heuerten sie auf einem 100 Jahre alten Segelschiff an und nahmen bei hohem Wellengang Kurs auf Kuba. Quer durch Mexiko, von Yucatan bis an die Pazifikküste führte die letzte Etappe der Reise, wo sie nach 140 aufregenden Tagen endet.

https://www.eventim.de/zentralamerika-kuba-motorradabenteuer-pur-mit-josef-pichler-hannover-tickets.html?affiliate=HZA&fun=evdetail&doc=evdetailb&key=471903$11106988&xtcr=3&xtmc=durch_die_sch%C3%B6ne_weite_welt&xtnp=1

30. Oktober: Namibia – Mythos südliches Afrika (Astor)

Die höchsten Sanddünen der Namib-Wüste, des Sossousvlei, das Tierparadies der Etosha-Ebene, die Skelettküste, wo der Atlantik die Wüste trifft und die Flusslandschaft des Caprivi-Streifens. Auf fast 20 Reisen in fünf Jahren war Reiner Harscher im südlichen Afrika unterwegs. Der Fotograf und Filmer führt seine Zuschauer zu einigen der schönsten Lodges und erzählt Tiergeschichten am Rande der Namib-Wüste. Mit seiner Kamera war er auf Spurensuche in der ehemaligen Kolonie Deutsch-Südwest-Afrika, trifft die Nachfahren deutscher Siedler, Leoparden und Löwen, Geparden und große Elefantenherden. Harscher erlebte das ockerrote Volk der Himba, den Fish River Canyon, das blühende Namaqualand und die Victoria Fälle in Botswana.

https://www.eventim.de/namibia-mythos-suedliches-afrika-mit-reiner-harscher-hannover-tickets.html?affiliate=HZA&fun=evdetail&doc=evdetailb&key=581636$11106986&fromPromoWithEridRestriction=true

6. November: Neuseeland – Paradies am Ende der Welt

Neuseeland: Ist die südpazifische Inselgruppe das Paradies auf Erden? Um dies herauszufinden machte sich Tobias Hauser auf eine Reise ans andere Ende der Welt. Was er dabei erlebt und gesehen hat, welche Bilder die alten Vorstellungen ersetzt und welche Erzählungen für ihn bestätigt wurden, berichtet er in seinem Vortrag. Mit einfühlsamen Bildern porträtiert er die Menschen Neuseelands und berichtet von ungewöhnlichen Lebensarten und Geschichten. Stimmungsvolle Musik, ausdrucksstarken Bilder, interessante Geschichten und fundierte Informationen zeichnen diesen unterhaltsamen und natürlich live kommentierten Vortrag aus, der Tobias Hausers ganz persönliche Liebeserklärung an Neuseeland ist.

https://www.eventim.de/neuseeland-paradies-am-ende-der-welt-mit-tobias-hauser-hannover-tickets.html?affiliate=HZA&fun=evdetail&doc=evdetailb&key=577618$10999359&fromPromoWithEridRestriction=true

13. November: Zwei Freunde auf den Spuren der Liebe in Indien

Der Unterschied ihrer Kulturen, vor allem im Umgang mit der Liebe, führte den indischen Fotografen Nagender Chhikara und die deutsche Journalistin Christina Franzisket auf eine abenteuerliche Reise quer durch Indien. Auf einer blauen Motorrikscha fuhren sie 7000 Kilometer weit, von Ozean zu Ozean, durch Wüsten, Millionenstädte bis ins größte Flußdelta der Welt. Sie wollten herausfinden, wie es in Indien um die Liebe steht. Auf ihrer Reise sprachen sie mit vielen Menschen über die Liebe und hörten unglaubliche Geschichten. Mit der Zeit wurde beiden klar, dass das Gefühl der Liebe in Deutschland und Indien gar nicht so unterschiedlich ist, wie sie dachten. Ihre Reise endete schließlich auf einem großen Hochzeitsfest.

https://www.eventim.de/culture-curry-indien-mit-christina-franzisket-nagender-chhikara-hannover-tickets.html?affiliate=HZA&fun=evdetail&doc=evdetailb&key=2114479$10999366&fromPromoWithEridRestriction=true

20. November: Abenteuer in Grönland

Mit dem Schiff, per Flugzeug, mit Booten und zu Fuß begibt sich Peter von Sassen mit den Zuschauern auf eine einzigartige Reise – entlang der einsamen Ostküste von Grönland mit kleinen Inuit-Siedlungen und unberührter Natur, durch das größte Fjordsystem der Erde bis ins nördliche Packeis. Aufgabe dieser privaten Expedition gemeinsam mit dem amerikanischen Geophysiker Ken Zerbst war die Suche nach einer neuen nördlichsten Landmarke. Die fantastische Natur im Norden Grönlands, Begegnungen mit Eisbären und anderen faszinierenden Tieren der Arktis und schließlich der Erfolg dieser kleinen Expedition lassen die Schau „Abenteuer in Grönland“ zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

https://www.eventim.de/abenteuer-in-groenland-mit-peter-von-sassen-hannover-tickets.html?affiliate=HZA&fun=evdetail&doc=evdetailb&key=1060082$10999374&fromPromoWithEridRestriction=true

27. November: Sieben Jahre mit Pferden durch Amerika und Kanada

Etwa 10000 Kilometer hat Sonja Endlweber im Sattel zurückgelegt. Sieben Jahre ritt sie gemeinsam mit ihrem Partner Günter Wamser durch die USA, Kanada und Alaska. Die promovierte Ökonomin begann ihre Karriere in einer internationalen Unternehmensberatung. Doch eines Tages geriet sie in den Bann des Abenteuerreiters Günter Wamser. Einem spontanen Impuls folgend, tauschte sie Geld und Karriere gegen zwei Pferde und den Traum nach Alaska zu reiten. In ihrer neuen Live-Reportage entführt Sonja Endlweber ihre Zuschauer dorthin, wo der Westen Amerikas noch immer wild ist: in das Land der Cowboys und in die Heimat der Wölfe und Grizzlybären.

https://www.eventim.de/der-lange-ritt-mit-pferden-d-amerika-mit-sonja-endlweber-hannover-tickets.html?affiliate=HZA&fun=evdetail&doc=evdetailb&key=581602$10999373&fromPromoWithEridRestriction=true

4. Dezember: Langzeitreise durch Südostasien, Sri Lanka und Malaysia

Mit ihren Töchtern Amelie und Smilla flogen Annette und Malte Clavin drei Mal nach Südostasien, Sri Lanka, Malaysia/ Borneo/ Brunei – zusammengerechnet 15 Monate. In der packenden Live-Reportage verraten Malte Clavin und Tochter Amelie, wie es wirklich war in Südostasien. Sie erzählen von faszinierenden Menschen, wilden Tieren und fremden Kulturen. Zu den kleinen und großen Abenteuern des quirligen Alltags gehörte zum Beispiel der Aufstieg zum „Adam’s Peak“, das Bad der verwaisten Elefantenkinder, der wochenlange Barfuß-Alltag unter Palmen und das Lernen für die deutsche Schule - lauter Erinnerungen und Erfahrungen fürs Leben, die Mut machen und inspirieren.

https://www.eventim.de/weltklasse-die-welt-als-klassenzimmer-mit-malte-annette-amelie-clavin-hannover-tickets.html?affiliate=HZA&fun=evdetail&doc=evdetailb&key=342965$10999369&fromPromoWithEridRestriction=true

11. Dezember: Azoren – Geheimnisvolle Inseln im Atlantik

Fasziniert von den Herrlichkeiten der Inselgruppe der Azoren, packte Alexander Goebels seine normale Spiegelreflex Kamera in ein Unterwassergehäuse – um wenig später Auge in Auge mit Walen zu schnorcheln und mit Haien zu tauchen. Auch für Landratten bieten die Vulkaninseln unwiderstehliche Möglichkeiten: Von blühenden Hortensien gesäumte Wanderwege führen durch üppige Vegetation und nebelumhüllte Wacholderwälder. Noch heute weisen Feste wie die Whalersweek in Lajes do Pico auf die Tradition des Walfangs hin, die längst dem Whalewatching gewichen ist. Den Azoren ist der Wandel zur Nachhaltigkeit gelungen – und Alexander Goebels ein einzigartiger Einblick in die unbekannte Enklave Portugals.

https://www.eventim.de/azoren-geheimnisvolle-inseln-mit-alexander-goebels-hannover-tickets.html?affiliate=HZA&fun=evdetail&doc=evdetailb&key=2238193$10999361

8. Januar 2019: Mallorca – Insel der Stille

In der Nähe der Touristenmassen liegt ein unbekanntes Mallorca, die Insel der Stille. Da gibt es nebelverhangene Klöster auf steilen Bergen, alte Piratentürme und die Bergwelt des Tramuntana Gebirges, das sich über 90 Kilometer entlang der Nordküste erstreckt. Hier sind die Gipfel höher als die schottischen Highlands und kleine Bergpfade führen den Wanderer durch die alten Steineichenwälder in schwindelerregende Höhen mit Blick über das Mittelmeer. Über acht Monate lang war Gereon Römer mit modernster Kamera- und Filmtechnik unterwegs, um die einzigartigen Momente auf dieser Insel einzufangen.

https://www.eventim.de/mallorca-insel-der-stille-mit-gereon-roemer-hannover-tickets.html?affiliate=HZA&fun=evdetail&doc=evdetailb&key=1294448$10999362&fromPromoWithEridRestriction=true

15. Januar 2019: Hamburg – Die Schöne am Wasser (Teil II)

Im zweiten Teil der Hamburg-Show schweben die Zuschauer in die Elbmetropole ein, landen am Flughafen Fuhlsbüttel, mitten in der Stadt. Wolfgang Senft berichtet über Alster und Elbe, Bergedorf, die Reeperbahn und den Hamburger Hafen. Hamburg ist die Stadt der Brücken, mehr als London, Amsterdam und Venedig zusammen hat sie zu bieten – kein Wunder, bei der Dominanz, die das Wasser in der Stadt hat. Untermalt mit Hamburg-Musik und O-Tönen, getragen von erstklassiger Fotografie, erzählt von einem waschechten „Hamburger Jung“, macht die Show Lust auf „die schönste Stadt der Welt“.

https://www.eventim.de/hamburg-die-schoene-am-wasser-teil-ii-mit-wolfgang-senft-hannover-tickets.html?affiliate=HZA&fun=evdetail&doc=evdetailb&key=576338$10999360&fromPromoWithEridRestriction=true

22. Januar 2019: Irland – Zauber der grünen Insel

Für seine neue Multivision reiste Dr. Heiko Beyer insgesamt über fünf Jahre kreuz und quer durch die Landschaften, Dörfer und Städte Irlands: Er meisterte den Kerry Way, besuchte die großen Highlights wie den Burren oder die Cliffs of Moher im Westen. Er mischte sich unter die Pilger auf dem Croagh Patrick, besuchte die letzten Einwohner einsamer Inseln und erlebte den River Shannon auf einem Hausboot. Am Ende legte Dr. Heiko Beyer den Fokus seiner Reisen auf Nordirland. Mit einem ehemaligen IRA-Aktivisten als Führer lernte er Belfast kennen und staunte abschließend über das Naturwunder des Giant´s Causeway.

https://www.eventim.de/irland-zauber-der-gruenen-insel-mit-dr-heiko-beyer-hannover-tickets.html?affiliate=HZA&fun=evdetail&doc=evdetailb&key=390306$10999358

29. Januar 2019: Syrien – Ein Land ohne Krieg

Immer wieder reiste der Fotojournalist, Autor und Islamwissenschaftler Lutz Jäkel nach Syrien – bis zum Ausbruch der Unruhen und Aufstände im März 2011. Das vielfältige Leben der Menschen, die prachtvolle Architektur Palmyras, der Suq von Aleppo, Wohnhäuser und Straßenzüge in Damaskus, dichte Wälder – vieles ist seit dem Ausbruch des Krieges unwiederbringlich zerstört. Lutz Jäkel zeigt in seiner Reportage Syriens Schönheit, zeitlos und lebendig, belegt die Einzigartigkeit dieser Region, zeugt von herzlichen Begegnungen, kultureller Fülle, einem meist friedlichen Miteinander der Religionen und Ethnien. Seine Fotos zeigen den Alltag bis 2011, zeigen, wie man in Syrien lacht und einkauft, arbeitet, betet, diskutiert und feiert.

https://www.eventim.de/syrien-ein-land-ohne-krieg-mit-lutz-jaekel-hannover-tickets.html?affiliate=HZA&fun=evdetail&doc=evdetailb&key=578219$10999379&fromPromoWithEridRestriction=true

5. Februar 2019: Das große Bulli-Abenteuer – Von Istanbul ans Nordkap

15.000 Kilometer, 15 Länder, 99 Tage – mit dem kultigsten Oldtimer von Istanbul bis hoch ans Nordkap! Der renommierte Fotograf Peter Gebhard machte sich auf eine spektakuläre Tour quer durch Europa: Er tuckerte auf teils jahrtausendealten Routen von Istanbul aus durch die archaischen Gebirgslandschaften des Balkans. Unterwegs lebte er eine Woche bei griechischen Mönchen im Kloster und traf Trickdiebe, Leuchtturmwärter und kämpferische Bierbrauer. Er entdeckte eine Liebesinsel in Kroatien und hoch oben in den Alpen ein kleines Dorf, in dem die Bewohner noch eine mittelalterliche Sprache sprechen. Peter Gebhard erzählt wunderbare Geschichten von seiner Reise durch Europa – mal nachdenklich und tiefgründig, mal humorvoll und skurril.

https://www.eventim.de/das-grosse-bulli-abenteuer-von-istanbul-ans-nordkap-mit-peter-gebhard-hannover-tickets.html?affiliate=HZA&fun=evdetail&doc=evdetailb&key=2205251$10999371

12. Februar 2019: Baltikum – Litauen, Lettland, Estland und Königsberg

Reisen heißt für Dirk Bleyer Leben: Aus einem Monat Afrika wurden zweieinhalb Jahre. Bepackt mit diesen Erlebnissen bestimmte fortan das Reisen und seine Leidenschaft für die Fotografie sein Leben. Auf den Spuren der Kreuzritter und der Hanse führt sein Weg vorbei an mächtigen Backsteinburgen, hinein in das in den 1990er Jahren von der UdSSR unabhängig gewordene Baltikum. In den Hauptstädten wurde er Zeuge pulsierenden Lebens. Verträumte, malerische Landschaften haben ihn immer wieder verführt, in die Länder zurückzukehren. Er war mit Fischern im Kurischen Haff unterwegs, traf auf Poeten sowie Deutschstämmige, die niemals das Baltikum verließen und von ihrem bewegenden Leben erzählten.

https://www.eventim.de/baltikum-litauen-lettland-estland-mit-dirk-bleyer-hannover-tickets.html?affiliate=HZA&fun=evdetail&doc=evdetailb&key=581740$10999364&fromPromoWithEridRestriction=true

19. Februar 2019: Mit dem Hausboot durch Frankreich

In der Reportage von Dr. Martin Schulte-Kellinghaus fährt der Zuschauer zunächst mit dem Hausboot durch die wunderbare, einsame Natur in den Tälern der Vogesen, später durch die abgeschiedenen ländlichen Regionen der Franche-Comté und Burgund mit seinen Klöster und Schlössern vorbei bis nach Paris. Der Fluss Oise führt weiter nach Norden, Kriegsgräber erinnern an die Schlachtfelder des ersten Weltkrieges. Im nördlichen Frankreich gibt es ein dichtes und abwechslungsreiches Kanalnetz, auf dem abseits von der Hektik eine beschauliche und langsame Art der Reise zu einer intensiven Umgebungswahrnehmung führt. Im Süden Frankreichs liegt der Canal du Midi, welcher einen Höhepunkt für jeden Hausbootfahrer darstellt.

https://www.eventim.de/mit-dem-hausboot-durch-frankreich-mit-dr-martin-schulte-kellinghaus-hannover-tickets.html?affiliate=HZA&fun=evdetail&doc=evdetailb&key=581588$10999363

26. Februar 2019: Korsika – Insel der Schönheit

Hinter pinienbestandenen Stränden erheben sich aus der duftenden Macchia bis zu 2700 Meter hohe Berge, von deren Gipfeln man eine Insel überblickt, die zwischen Cap Corse im Norden und Bonifacio im Süden, zwischen der Napoleonstadt Ajaccio im Westen und den kilometerlangen Stränden von Palombaggia im Osten einen Mikrokosmos im Mittelmeer bildet. Korsika, das sind die Dörfer der Balagne, die Zitadellenstadt Calvi, die Granittürme von Bavella, das alte Hirtenland um Albertacce, die erratischen Kastanienwälder der Castagniccia, die Spuren der Römer, Genuesen und Torreaner, die Gipfel von Cinto, Rotondo und Paglia Orba und die steingewordene Phantasielandschaft der Calanche de Piana. Eli und Hartmut Krinitz haben Korsika auf zahlreichen ausgedehnten Reisen erkundet. Mit dem Faltboot paddelten sie zu einsamen Traumstränden und durchquerten das raue, grandiose korsische Bergland auf dem legendären GR 20. Aber Korsika ist auch die Heimat zahlloser authentischer Charaktere, die Eli und Hartmut Krinitz auf ihren Wegen über die Insel trafen.

https://www.eventim.de/korsika-insel-der-schoenheit-mit-hartmut-krinitz-hannover-tickets.html?affiliate=HZA&fun=evdetail&doc=evdetailb&key=581525$10999365

5. März 2019: Übermorgenland Oman und Emirate

Heute ist die märchenhafte Glitzerwelt der Vereinigten Arabischen Emirate ein Synonym für Internationalität, die Jagd nach Rekorden, Luxus und Big Business. Das Sultanat von Oman hat seine Öffnung behutsamer betrieben und in Vielem einen traditionelleren Charakter bewahrt. Besucher sind von den herzlichen Menschen und spektakulären Küsten-, Wüsten- und Berglandschaften ausnahmslos begeistert. Informativ, unterhaltsam und hintergründig, mit spitzbübischem fotografischem Blick und rhetorischer Exzellenz zeigt der Orientexperte Hardy Fiebig die Golfregion zwischen Wanderdünen, Weihrauchbäumen, Wüstensöhnen und Wolkenkratzern.

https://www.eventim.de/uebermorgenland-oman-emirate-mit-hardy-fiebig-hannover-tickets.html?affiliate=HZA&fun=evdetail&doc=evdetailb&key=581584$10999376&fromPromoWithEridRestriction=true

12. März 2019: Auf dem Tretroller durch Deutschland – 2473 Kilometer

Kann man Deutschland von der Nordspitze auf Sylt bis zum südlichsten Punkt in Bayern in 80 Tagen auf dem Tretroller durchqueren? DW-Reporter Michael Wigge will es wissen und ist mit Kamera und Tretroller unterwegs. "Auf dem Tretroller durch Deutschland - 2473 Kilometer in 80 Tagen", so der Titel des neuen Wigge-Projekts. Auf seinem langen und mühsamen Weg besucht der vielfach ausgezeichnete Reporter Michael Wigge vor allem Orte und Menschen jenseits der ausgetretenen Touristenpfade. Das gehört zum Konzept und ist nebenbei auch der Straßenverkehrsordnung geschuldet: Auf seinem handelsüblichen Tretroller fährt Wigge fast ausschließlich auf Rad- und Gehwegen, selten auf Forst- oder Landstraßen. Nach 80 Tagen und - laut Navi-Berechnung - 2473 Kilometern ist Wigge schließlich am südlichsten Punkt Deutschlands ankommen, dem "Haldenwanger Eck" in den Allgäuer Alpen.

https://www.eventim.de/auf-dem-tretroller-durch-deutschland-mit-michael-wigge-hannover-tickets.html?affiliate=HZA&fun=evdetail&doc=evdetailb&key=1773435$10999370

19. März 2019: Schweden – Zwischen Idylle und Wildnis

Klaus-Peter Kappest nimmt seine Zuschauer mit auf eine Reise von Süden nach Norden und durch alle Jahreszeiten. Vom Wikingerreservat bei Trelleborg geht es durch die Heimat Astrid Lindgrens zu den sommerlichen Ostseeinseln Öland, Gotland, und Fårø, warme Naturparadiese mit den abenteuerlichen Felsformationen der Raukar. Er besucht die Schlösser und Gassen von Stockholm und Umgebung; das in Deutschland legendäre Gripsholm darf natürlich nicht fehlen. Mit einem historischen Passagierschiff geht die Reise weiter über den Götakanal zur Elchsafari an den Vänern. Von dem Seglerparadies an der Westküste führt der Weg zu ausgedehnten Kanu- und Reittouren durch Dalsland. Nach dem Erlebnis einer traditionellen Mittsommerfeier am Siljansee führt der Weg durch das Bärenland der Orsa Finnmark in die Wildnis zu zahlreichen Tierbegegnungen. Kulinarische Kuriositäten warten an der „Hohen Küste“, dem schönsten Abschnitt der schwedischen Ostküste. Den Abschluss der Reise bildet eine intensive Begegnung mit der Welt und Kultur der Sami.

https://www.eventim.de/schweden-zwischen-idylle-und-wildnis-mit-klaus-peter-kappest-hannover-tickets.html?affiliate=HZA&fun=evdetail&doc=evdetailb&key=581603$10999368&fromPromoWithEridRestriction=true

26. März 2019: Weltumrundung im Oldtimer – Etappe 1

Sabine Hoppe und Thomas Rahn durchquerten die Türkei, kreuzten die Wüsten des Iran und entdeckten märchenhafte Basare entlang der sagenumwobenen Seidenstraße. Dem aufkeimenden Bürgerkrieg in Kirgistan knapp entkommen, kämpften sie sich durch hüfttiefe Flüsse in den einsamen Weiten der Mongolei bis ins vielfältige China. Ein Jahr „Transasien“, reich an interessanten Begegnungen, fremden Kulturen und atemberaubenden Landschaften. Brillante Fotografien und stimmungsvolle Musik begleiten den spannenden Bericht über Freud und Leid einer außergewöhnlichen Reise auf 33.000 Kilometern durch 17 Länder.

https://www.eventim.de/weltumrundung-im-oldtimer-etappe-1-mit-sabine-hoppe-thomas-rahn-hannover-tickets.html?affiliate=HZA&fun=evdetail&doc=evdetailb&key=581542$10999378&fromPromoWithEridRestriction=true

Von Jan Sedelies

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei sucht nach dem Fahrer eines Mercedes, der am Mittwochabend in der Innenstadt zwei Radfahrer schwer verletzt hat und anschließend geflüchtet ist. Nach Angaben der Polizei war der Unfallverursacher falsch in eine Einbahnstraße eingebogen.

13.09.2018

Viel Blut, viel Spannung, reichlich Tote: Carsten Schütte arbeitet als Profiler beim LKA in Hannover – und hat jetzt selbst einen Krimi geschrieben. Am Freitag stellt er „Im Fokus“ bei Decius vor.

13.09.2018

2000 Lehrer wollen am Donnerstagnachmittag durch Hannover ziehen. Sie fordern bessere Arbeitsbedingungen und mehr Gehalt. Aufgerufen zu dem Protest hat die Lehrergewerkschaft GEW. Worum geht es bei der Demonstration – und wo müssen Hannoveraner mit Verkehrsbehinderungen rechnen?

13.09.2018