Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Polizei erwischt mehr als 900 Verkehrssünder auf der A2
Hannover Aus der Stadt Polizei erwischt mehr als 900 Verkehrssünder auf der A2
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 11.09.2018
Die Polizei Hannover kontrolliert auf der Autobahn 2 gezielt Verkehrssünder. Die Beamten ahnden Tempo-, Abstands- und Überholverstöße. Quelle: Peer Hellerling
Hannover

Die Polizei hat auf der Autobahn 2 erneut mehr als 900 Verkehrssünder festgestellt. Im Rahmen ihrer wöchentlichen Kontrollen ahndeten die Beamten vor allem Geschwindigkeitsüberschreitungen, das Missachten des Mindestabstandes und von Überholverboten. Seit Sommer kontrolliert die Spezialisierte Verfügungseinheit (SVE) der Polizei gezielt das Verhalten der Verkehrsteilnehmer auf der A 2 im Raum Hannover.

Die Mehrzahl der nun festgestellten Verkehrssünder hielt sich erneut nicht ans Tempolimit. Im Baustellenbereich zwischen Lehrte und Hannover waren 561 Fahrer mit mehr als den erlaubten 60 km/h unterwegs. „Mit 520 entfällt ein Großteil auf Autofahrer“, sagt Polizeisprecher Mirco Nowak. Allerdings fuhren auch 41 Lkw-Fahrer zu schnell. 33 Autofahrer müssen nun mit einem Fahrverbot rechnen, „da sie die Geschwindigkeit um mehr als 41 km/h überschritten“. Negativ-Rekordhalter bei den dieswöchigen Kontrollen: ein Pkw-Fahrer mit Tempo 121 – mehr als doppelt so schnell wie erlaubt.

Neben den Rasern überführten die Beamten auch 126 Verkehrsteilnehmer, die zu dicht auffuhren – 84 Auto- und 42 Lkw-Fahrer. 181 Fahrer, darunter 164 Fernfahrer, ignorierten geltende Überholverbote. „Zudem stellten die Einsatzkräfte 24 abgelenkte Auto- und Lkw-Fahrer fest, die das Handy am Steuer bedienten“, so Nowak. Die Kontrollen sollen auch in den kommenden Wochen fortgesetzt werden. Die meisten Verstöße registrierte die Polizei in der Ferienzeit, mitunter waren es mehr als 1700 Verkehrssünder pro Woche.

Von Peer Hellerling

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tausende Lehrer werden am Donnerstagnachmittag durch die Stadt ziehen. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat zu der Kundgebung aufgerufen. Sie fordert vor allem Grundschullehrer besser zu bezahlen.

14.09.2018

Ein Unfall auf der A 2 hat am Dienstagvormittag den Verkehr zwischen Kreuz Buchholz und Kreuz Hannover-Ost in Richtung Berlin lahmgelegt. Ein Kleintransporter war auf einen Lastwagen aufgefahren. Der Fahrer des Transporters wurde dabei schwer verletzt.

11.09.2018

Großeinsatz für die Feuerwehr Hannover in Linden-Nord: Drei Autos sind dort in der Nacht ausgebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

11.09.2018