Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Fall Anna Lena: Ist der Verdächtige ein Taxi-Räuber?
Hannover Aus der Stadt Fall Anna Lena: Ist der Verdächtige ein Taxi-Räuber?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 03.08.2018
Am Fundort von Anna Lena wurden viele Kerzen aufgestellt und Blumen niedergelegt. Quelle: Clemens Heidrich
Hannover

 Der Fall des festgenommenen 24-jährigen Ronald M., der im Juni in Barsinghausen eine 16-Jährige erschlagen haben soll, hat eine weitere Wendung genommen. Die Staatsanwaltschaft Hannover prüft gerade, ob der junge Deutsch-Dominikaner als Täter für drei Überfälle auf Taxifahrer in Hannover im Jahr 2015 in Betracht kommt. „Uns sind diese Hinweise zugetragen worden, wir gehen denen jetzt nach“, sagt Oberstaatsanwalt Thomas Klinge.

Die Polizei hatte Sommer vor drei Jahren mit einer Phantomzeichnung nach einen dunkelhäutigen Mann um die 25 gefahndet. Er hatte innerhalb einer Woche drei Taxifahrer überfallen, seine Opfer geschlagen und war dann mit den Tageseinnahmen geflüchtet. Der Täter konnte bislang nicht gefasst werden. „Wir stehen in diesem Punkt noch ganz am Anfang der Ermittlungen“, sagt Klinge der HAZ.

Ist Ronald M. für weiteren Mord verantwortlich?

Ronald M. sitzt seit Mitte Juni in Untersuchungshaft. Er war nach dem Fund einer Frauenleiche an der Adolf-Grimme-Schule festgenommen worden. Er gilt deswegen als dringend tatverdächtig, die 16-jährige Anna Lena erschlagen zu haben, weil an einem Holzscheit am Tatort eine DNA-Spur des 24-Jährigen gesichert werden konnte. Unklar ist noch immer, ob Ronald M. für einen zweiten Mord in Barsinghausen vom April dieses Jahres als Täter in Frage kommt. Unweit vom Fundort der Leiche der 16-Jährigen war damals die Leiche der 55-jährigen Veronika B. entdeckt worden. „Die Auswertung der Spuren in diesem Fall dauert noch an“, sagt Oberstaatsanwalt Thomas Klinge.

Von Tobias Morchner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei Hannover hat einen 47-Jährigen festgenommen, der vergangene Woche zwei Spielhallen in der Innenstadt und in Oberricklingen überfallen haben soll.

31.07.2018

Wegen Problemen mit dem Wasser, müssen die Badegäste aus den Becken geholt werden. Die Betreiber hoffen jetzt, schon bald wieder die Türen öffnen zu können.

31.07.2018

Das kommt selten vor: Eine Rechtsanwaltskanzlei mit 50 Beschäftigten hat am Dienstag Hitzefrei gegeben, weil es zu heiß zum Arbeiten sei. „Eine Super-Idee“ sagen die Mitarbeiter.

03.08.2018