Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Schweres Gewitter: Dutzende Einsätze in Hannover und Umland
Hannover Aus der Stadt Schweres Gewitter: Dutzende Einsätze in Hannover und Umland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:25 30.07.2018
Feuerwehrkräfte beseitigen Unwetterschäden auf einer Landstraße bei Sehnde-Müllingen. Quelle: dpa
Hannover

Nach einigen besonders heißen Tagen kam es am Sonnabendnachmittag und -abend in Hannover und der Region zu schwerem Gewitter und teilweise heftigem Starkregen. Der Deutsche Wetterdienst hatte dies zuvor für den Großteil Norddeutschlands angekündigt sowie speziell für die Region Hannover mehrere amtliche Unwetterwarnungen ausgesprochen.

Trotz des starken Regens kam es allerdings zu keinen größeren, wetterbedingten Unfällen in der Region. Die Feuerwehren hatten dennoch allerhand zu tun. Die Retter hatten vorsorglich über die Warn-App Katwarn vor dem Unwetter gewarnt und ihre Einsatzbereitschaft etwas hochgefahren. So meldete die Feuerwehr Hannover am Morgen danach, dass die Einsatzkräfte zwischen 20 und 3 Uhr zu rund 40 Einsätzen im Stadtgebiet ausrücken mussten. Dabei mussten abgebrochene Äste auf Gehwegen und Straßen beseitigt sowie vollgelaufene Keller leergepumpt werden. Besonders erwähnenswert sei ein Einsatz in der Böhmerstraße in der Südstadt gewesen. In einem dortigen Mehrfamilienhaus finden derzeit Dacharbeiten statt. Durch offene Stellen lief das Wasser in die darunterliegenden Wohnungen und musste von der Feuerwehr beseitigt werden.

Nach einer enormen Hitzephase ist es Ende Juli in Hannover zu einem schweren Gewitter mit Starkregen gekommen.

In der Fußgängerzone verkrochen sich die Passanten in Ladeneingängen oder unter Vorsprüngen und die Platanen, die bereits in den Vorwochen ihre alte Rinde abwarfen, haben nun erneut einen Großteil ihrer alten Hülle verloren. Das Kinderfest am Kiosk Waldsonne in der Eilenriede an der Hohenzollernstraße war vorsichtshalber abgesagt worden.

Die Stadtfeuerwehr Hemmingen meldete am Nachmittag zwei Einsätze in ihrem Gebiet. Gegen 11 Uhr mussten Einsatzkräfte einen Ast im Bürgerholz entfernen, der abzubrechen drohte. Etwas später am Nachmittag wurde die Feuerwehr gegen 13.47 Uhr zu einem Einsatz im Stadtgebiet Hemmingen gerufen. Hier hatte ein Blitz in einen Schornstein eingeschlagen und diesen stark beschädigt. Einen Brand konnten die Einsatzkräfte jedoch nicht feststellen. Da von dem Schornstein die Gefahr herabstürzender Teile ausging, wurden die lockeren Teile entfernt.

Auch die Feuerwehr Garbsen vermeldete mehrere Einsätze in den Ortsteilen Berenbostel und Frielingen. Hier waren die Einsatzkräfte ebenfalls mehrere Stunden lang damit beschäftigt, Wasserschäden zu beseitigen. Insgesamt waren die Helfer an mehr als 10 Einsatzstellen tätig. Bei einigen Notrufen war das Wasser beim Eintreffen der Feuerwehr bereits von selbst wieder abgelaufen. Gegen 2.30 Uhr in der Nacht mussten außerdem Äste aus einem Baum entfernt werden, um zu verhindern, dass diese auf die Straße stürzen. Mehrere ähnliche Einsätze hatte es auch bereits am Nachmittag gegeben.

Die Laatzener Ortsfeuerwehren rückten erstmals ab etwa 21.15 Uhr aus, um Wasserschäden zu beseitigen. Betroffen waren hier im Laufe des Abends die Ortsteile Laatzen-Mitte, Rethen und Ingeln-Oesselse.

Von RND/jos/pah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Dichterwettstreit auf dem Faustgelände - Hannover hat gleich zwei Poetry-Slam-Stadtmeister

An diesem Wochenende läuft das Slam-City-Festival im Kulturzentrum Faust. Am Sonnabend wurden die besten Stadtpoeten ausgezeichnet, und die Entscheidung fiel nicht leicht.

01.08.2018
Aus der Stadt „Klassik in der Altstadt“ beendet - Elfjährige gewinnt Publikumspreis

An diesem Wochenende ist die Konzertreihe „Klassik in der Altstadt“ zu Ende gegangen. Die beliebtesten Ensembles gewannen Publikumspreise. Der erste Platz ging an eine erst elfjährige Geigerin.

31.07.2018

115 Jahre Harley-Davidson, 35 Jahre Händler in Hannover – gefeiert wird das mit einer großen Rundtour in die Innenstadt. Das ganze Wochenende gibt es eine Party.

31.07.2018