Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Königstraße: Die Schienen liegen schon
Hannover Aus der Stadt Königstraße: Die Schienen liegen schon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 14.10.2018
Da liegen sie: Die Gleise auf der Behelfsbrücke über die Königstraße sind schon da, als nächstes folgen die Oberleitungen. Quelle: Thomas Schultz-Landré
Hannover

Die Arbeiten an der Behelfsbrücke über die Königstraße liegen im Zeitplan. Am Donnerstagnachmittag liegen bereits alle Schienen auf der Querung und alles wirkt nahezu fertig – mehr als drei Tage vor dem eigentlichen Termin. „Die Gleise sind das eine“, sagt Bahnsprecherin Sabine Brunkhorst. „Jetzt müssen aber noch die Oberleitungen und die Sicherungstechnik installiert werden.“ Heißt: Für die rund um die Uhr schuftenden Bauarbeiter gibt es noch viel zu tun.

Die Arbeiten an der Behelfsbrücke über die Königstraße in Hannover kommen zügig voran. Bereits Tage vor der geplanten Freigabe liegen bereits die Schienen im Gleisbett, am Wochenende folgen die Oberleitungen.

„Die gesamten Schritte sind sehr genau getaktet“, so Brunkhorst. Das vorgesehene Zeitfenster reiche gerade so aus, damit alles fertig werde. „Die Jungs geben richtig Gas“, sagt die Bahnsprecherin. Die Planung habe Monate in Anspruch genommen, zum Beginn der Herbstferien startete der Abriss der maroden Bahnbrücke von 1880. Nur zwei Wochen haben die Arbeiter Zeit, den gesamten Schutt abzutransportieren und anschließend eine aus 16 Teilen bestehende Behelfsbrücke aufzubauen. In der Nacht zu Montag muss die Konstruktion fertig sein.

Bis dahin fallen zahlreiche Bahnverbindungen aus oder werden unter anderem über den Messebahnhof Laatzen umgeleitet. Und selbst wenn die Arbeiten vor Montagnacht abgeschlossen sein sollten, werde sich am Zugverkehr nichts ändern. „Die Trassen sind alle angemeldet, deshalb wird es bei dem ursprünglichen Plan bleiben“, sagt Brunkhorst. Abgesehen davon seien die Bahnreisenden auf die momentan geltenden Strecken eingestellt.

Neubau kostet 18 Millionen Euro

Der gesamte Neubau der Brücke über die Königstraße dauert eineinhalb Jahre, Ende 2019 will die Bahn das Projekt abgeschlossen haben. Im April muss der Bahnverkehr zudem erneut vergleichbare Einschränkungen wie jetzt hinnehmen – dann soll binnen zehn Tagen endgültige Brücke eingesetzt werden. Die Kosten veranschlagt das Unternehmen mit 18 Millionen Euro.

Von Peer Hellerling

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Baustelle an der B 65 in Höhe der Schleuse Hannover-Anderten wird später fertig. Weil gleich mehrere Schweißer beim Bauunternehmen gekündigt haben, mussten die Arbeiten eine Zeit lang ruhen. Im November soll nun alles fertig sein.

11.10.2018

Mehr als 46.000 Studenten haben sich für Hannover entschieden – und es werden immer mehr. Jetzt wurden 11.500 weitere „Ersties“ an der Uni und den Hochschulen begrüßt. Was zieht so viele junge Akademiker ausgerechnet nach Hannover – und was hält sie später hier? Wir haben sie gefragt!

11.10.2018

Die Baustelle auf der Autobahn 2 zwischen Hannover-Bothfeld und dem Kreuz West dauert noch einmal länger als geplant. Nach der ersten Verzögerung rechnen die Planer nun mit der Freigabe Mitte November. Grund dafür war die Blindgängersuche im Baustellenbereich.

11.10.2018