Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Citroën rammt Laterne – eine Leichtverletzte
Hannover Aus der Stadt Citroën rammt Laterne – eine Leichtverletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 12.10.2018
Der silberne Citroën kam stadteinwärts von der Straße ab und rammte eine Laterne. Quelle: Tomma Petersen
Hannover

Auf der Bemeroder Straße (Kirchrode) ist am Dienstag eine 51-jährige Autofahrerin leicht verletzt worden. Der Unfall ereignete sich gegen 12.10 Uhr, der silberne Citroën C2 war stadteinwärts von der Fahrbahn abgekommen. In Höhe des Restaurants Alte Hahnenburg prallte der Kleinwagen gegen eine Straßenlaterne und brachte diese zum Umstürzen.

Auf der Bemeroder Straße in Hannover hat am Dienstag eine Autofahrerin die Kontrolle über ihren Citroen verloren und eine Straßenlaterne gerammt. Die Frau wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

„Die Fahrerin gibt an, wegen eines leichten Schwindelgefühls die Kontrolle über ihren Wagen verloren zu haben“, sagt Polizeisprecher André Puiu. Die 51-Jährige aus Hannover erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen im Bereich des Brustkorbs. Der entstandene Sachschaden an Auto und Laterne wird seitens der Polizei mit rund 6000 Euro beziffert.

Von pah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen Tag nachdem ein Radfahrer auf der Limmerstraße in Hannover-Linden einen 40-jährigen Laatzener brutal zusammengeschlagen hat, ist dessen Zustand weiter kritisch. Die Polizei ermittelt gegen einen 28-Jährigen aus Hannover.

09.10.2018

Der goldene Oktober ist da – und lässt sich überall in Bildern festhalten. Wie schön das aussehen kann, haben wir für Sie in einer Galerie zusammengestellt.

09.10.2018

Nach dem tödlichen Unfall am Verkehrsknotenpunkt in Linden-Süd plädieren Fraktionschefs des Bezirksrats für bessere Verbindungen für Radler und Fußgänger sowie Tempokontrollen.

12.10.2018