Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Grundsteinlegung in Davenstedt
Hannover Aus der Stadt Grundsteinlegung in Davenstedt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 07.09.2018
Die künftigen Bewohner des Hauses hinterlassen ihre Namen und das Datum der Grundsteinlegung im Rohbau. Quelle: Foto: Robin Beck
Anzeige
Davenstedt

Vorsichtig wird ein Stein auf den anderen gesetzt. Ob die Wand gerade wird, haben die künftigen Bewohner der Wohnungen – mit kleiner Hilfe der Bauarbeiter – selbst in der Hand. Denn sie waren zur Grundsteinlegung am Neubau In der Steinbreite 40 eingeladen, und fassten selbst an.

Auf der Baustelle begrüßte Jan Böcker, Geschäftsführer des Bauunternehmens Böcker, die Gäste. Zu Beginn entschuldigte er sich bei den Anwohnern für den Lärm, doch „Bauen heißt leider immer auch Lärm und Krach“, so der Leiter des Familienunternehmens. Der Neubau soll also auf der schon länger freistehenden Fläche direkt an die anliegenden Gebäude (im Westen an Wohnungen, im Osten an das Restaurant Pegasos) anschließen. Böcker hob hervor, dass alles „Made in Hannover“ sei, vom Grund über Stein und Beton bis hin zum Dach komme alles von Firmen aus der Stadt oder der Region.

Der Rohbau soll im Oktober abgeschlossen werden, nach Plan dürfen im Juli 2019 die neuen Eigentümer dann in ihre Wohnungen einziehen. Vier der insgesamt sieben Objekte sind schon verkauft. Die Käufer haben sich da auch schon verewigt – mit ihren Namen auf den Steinen, die später ihr Zuhause tragen werden.

Von Robin Beck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anno 1784 bedachte der Bäcker Johann Jobst Wagener in seinem Testament bedürftige Bürger, bis heute hilft die Stiftung Menschen in Not. Jetzt hat sie ihre eigene Historie für ein Buchprojekt erforscht.

10.09.2018

Der Emmichplatz vor der Musikhochschule soll seinen traditionellen Namen Neues Haus wiederbekommen. In einer Umfrage haben sich Anwohner mehrheitlich für die neue Bezeichnung ausgesprochen.

07.09.2018

Bei Sushi-Gim am Goetheplatz gibt es zwar exzellente Sushi, es waren aber besonders die kleineren japanischen Gerichte, die uns überzeugten.

10.09.2018
Anzeige