Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt YY spielt am 22. Februar im Lux
Hannover Aus der Stadt YY spielt am 22. Februar im Lux
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 14.02.2019
YY – hinter der Berliner Band stecken Multiinstrumentalist Florian Scheffler und Sänger Shon Abram. Quelle: YY/Nadobny
Hannover

Die alte Heimat ruft – und Florian Scheffler hört und kommt zurück. Mit seiner neuen Berliner Band YY und dem gerade veröffentlichten Album „Greatest Hits So Far“ ist Scheffler am Freitag, 22. Februar, im Lux am Schwarzen Bär zu Gast. Nicht zu warm anziehen, das Konzert hat das Zeug, alle Besucher ins Schwitzen zu bringen. Es gibt tiefschwarzen Indie-Funk, der ebenso nach Berlin wie nach Los Angeles klingt.

Abram – der Sänger mit dem L.-A.-Gefühl

Das L.-A.-Gefühl bringt Sänger Shon Abram mit. Schon bemerkenswert: Ihn zog es aus der Glitzermetropole mit ihren Millionen von Möglichkeiten ins Berlin, weil er sich erhoffte, dass da noch mehr geht. Scheffler hingegen, gebürtiger Celler, erlebte seine musikalische Prägung in Hannover. Knietief in den Neunzigerjahren – VIVA brauchte Videofutter, Plattenfirmen wie die EMI investierten noch in neue Bands – gründete er mit hiesigen Musikern die Band be. Im Peppermint Park, damals noch am Weidendamm, fanden sie einen frischen Sound, groovigen Sound. Songs wie „Black Rain“ und „By My Side“ lebten vom tiefen, samtenen Rap des viel zu früh gestorbenen Rappers Gregor Blumenthal. Scheffler und Malte Hagemeister (inzwischen in L.A. als Musiker erfolgreich), steuerten in anderen Songs rüpelhaften Krakeel nach Art der Beastie Boys bei. Scheffler spielte außerdem dem Trompete. Zwei Alben und fünf Jahre fast ständig auf Tour, so lang trug das Konzept, das schließlich sogar mit dem VIVA-Comet in der Kategorie Newcomer des Jahres gekrönt wurde.

Produziert von Daniel Nentwig

Als das be-Kapitel zu Ende ging, zog Scheffler nach Berlin, von wo aus er jetzt aufbricht, das neue YY-Album vorzustellen. Produziert hat es Daniel Nentwig – man könnte ihn von der Band The Whitest Boy Alive kennen – Kritikers Liebling in den Nullerjahren. Er hat den Songs viel Neosoul, eine gute Dosis Reggae und Dub injiziert und den Rhythmus teilelektrifiziert. Es gibt auf dem Album Momente, die nach Prince klingen, ohne ihn zu kopieren. Es klingt schon Hauptstadt, aber Hannover geht vor. Erst einen Tag nach dem Heimspiel im hiesigen Lux (Start 20 Uhr) gibt es das Berliner Heimspiel im Berghain-Club.

Lesen Sie auch: Die besten Konzerte in Hannovers Clubs im Februar 2019

Von Volker Wiedersheim

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Hannover Congress Centrum (HCC) erzielt 2018 sein bestes Ergebnis seit vielen Jahren. Knapp eine Million Euro liegt das städtische Unternehmen im Plus. Auch für 2019 sind die Aussichten rosig.

11.02.2019

In einem aufwendigen Verfahren hat die Stadt Hannover die ersten beiden Sportvereine ausgewählt, die Kunstrasenplätze bekommen – der VfL Eintracht und der HSC. Insgesamt 27 Vereine bewarben sich.

11.02.2019

Unbekannte haben am Wochenende die Beach-Bar Strandleben in der Calenberger Neustadt verwüstet. Sie versuchten, einen Container aufzubrechen und zerstörten Teile der Veranda. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

11.02.2019