Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt SPD-Prominenz gratuliert Egon Kuhn
Hannover Aus der Stadt SPD-Prominenz gratuliert Egon Kuhn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 21.01.2019
Geburtstagskind Egon Kuhn (vierter von links , mit rotem Schal) lädt zum Geburtstagsessen im Rias Baixas mehrere SPD-Prominente ein, unter anderem Gerhard Schröder und Ehefrau Soyeon Kim (2. u. 3. v.li.), Edelgard Bulmahn (2. v. re.), OB Stefan Schostok (3. v. re.) und Herbert Schmalstieg (4. v. re.). Quelle: HAZ
Hannover

Egon Kuhn, einer der Veteranen der hannoverschen SPD, hat am Sonntagabend im spanischen Restaurant Rias Baixas seinen 92. Geburtstag gefeiert – im kleinen, aber prominent besetzten Kreis. Zu den etwa zehn Gästen zählten Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder und seine Frau Soyeon Kim, sowie die ehemalige Forschungsministerin Edelgard Bulmahn, Oberbürgermeister Stefan Schostok und der ehemalige OB Herbert Schmalstieg zusammen mit seinem Sohn Philipp Schmalstieg, Vorsitzender des Lindener SPD-Ortsvereins. „Ohne Egon Kuhn wäre ich 1971 nicht OB-Kandidat geworden“, sagt Schmalstieg.

Kuhn könnte man als einflussreichen Netzwerker beschreiben, obwohl es den Begriff in den sechziger und siebziger Jahren noch nicht gab. „Damals geschah in der SPD nichts, bei dem Kuhn nicht dabei war“, erinnert sich Schmalstieg. Kuhn sei einer der Wortführer des gesellschaftlichen und politischen Aufbruchs gewesen.

Kuhn leitete seit Mitte der sechziger Jahre das Freizeitheim Linden und förderte die „Bildung von unten“ mit bundesweit beachteten Kultur- und Geschichtsprojekten. Er gründete das Stadtteilarchiv und eine Geschichtswerkstatt. Mehr als 50 Jahre gehört er nun schon der SPD an und ist seit Jahrzehnten mit seinem Stadtteil Linden innig verbunden.

Von Andreas Schinkel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei hat die Ursache für das Feuer in einer Flüchtlingsunterkunft am Donnerstagabend in Hannover geklärt. Zu heißes Öl hatte sich entzündet und eine Jugendliche hatte noch versucht, den Topf vom Herd zu nehmen – dieser fiel dabei allerdings zu Boden.

21.01.2019

Drei Räuber haben am Sonntag einen Mann in Hannover-Ricklingen überfallen. Der Pizzabote wollte eine bestellte Lieferung bringen, die Unbekannten hatten ihm an der Adresse aufgelauert. Die Täter attackierten ihr Opfer mit Pfefferspray und erbeuteten Bargeld.

21.01.2019

37 Biberreviere gibt es zwischen Nordstemmen und Neustadt, sechs davon im Stadtgebiet von Hannover. Experten vom Nabu zeigen die Spuren des Nagers – und erklären, was der mit dem verrückten Hutmacher aus „Alice im Wunderland“ zutun hat.

24.01.2019