Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Groß-Buchholz: Schon wieder Brandstiftung im selben Hochhaus
Hannover Aus der Stadt Groß-Buchholz: Schon wieder Brandstiftung im selben Hochhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 11.03.2019
Das Feuer war in einem Abstellraum des Gebäudes gelegt worden. Quelle: Christian Elsner
Hannover

Nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus am Osterfelddamm am Sonnabend hat die Kripo jetzt die Ermittlungen übernommen. Denn die ersten Untersuchungen in dem Mehrfamilienhaus in Groß-Buchholz haben ergeben: Das Feuer ist vorsätzlich gelegt worden. Damit ist in dem Gebäude innerhalb von neun Monaten drei Mal vorsätzlich Feuer gelegt worden. Im Juni 2018 und im Januar 2019 musste die Feuerwehr bereits zu dem Mehrfamilienhaus ausrücken. Geht am Osterfelddamm ein Brandstifter um?

Großeinsatz für die Feuerwehr Hannover: In einem Hochhaus in Groß-Buchholz ist am Sonnabend ein Feuer ausgebrochen.

Das Feuer am Sonnabend war in einem Abstellraum gelegt worden. Eine Bewohnerin hatte gegen 20.40 Uhr die Flammen bemerkt. Sie alarmierte die Feuerwehr. Rettungskräfte brachten fünf Menschen mit Verdacht auf Rauchvergiftungen in Krankenhäuser. Insgesamt ist an dem Gebäude ein Schaden von rund 50.000 Euro entstanden.

Die Kripo ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung. Die Ermittler suchen dringend Zeugen. Hinweise unter (0511) 1 09 55 55.

Von tm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die KRH-Geschäftsführerin Barbara Schulte spricht mit Experten und HAZ-Lesern im Pressehaus über die Digitalisierung im Klinikalltag.

11.03.2019

Morgens Matetee, mittags Brühe, abends Obst- oder Gemüseschorle: Kein Speiseplan, der einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Doch Fasten ist nicht nur leidvoller Verzicht, sondern kann sich sehr gut anfühlen. Unsere Autorin hat es ausprobiert – und gibt wertvolle Tipps für Nachahmer.

11.03.2019

Ein Ende der Westwetterlage ist derzeit nicht in Sicht, Es bleibt bei Sturm und Regen. Wann das Frühlingswetter kommt, wissen die Meteorologen derzeit noch nicht.

11.03.2019