Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Jetzt will Garbsen den Radschnellweg nach Hannover
Hannover Aus der Stadt Jetzt will Garbsen den Radschnellweg nach Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 27.08.2018
Der Radschnellweg Richtung Lehrte hat seine Tücken: Die Brücke über den Messeschnellweg könnte sich in Spitzenzeiten als Nadelöhr entpuppen. Quelle: Michael Zgoll
Hannover

Die Stadt Garbsen drängt darauf, eine schnelle Radwegverbindung nach Hannover zu errichten. Bereits im vergangenen Jahr hat sich der Garbsener Rat einstimmig für den Bau ausgesprochen, jetzt sei man bereit, das Teilstück auf Garbsener Stadtgebiet in Angriff zu nehmen, sagt Bürgermeister Christian Grahl (CDU). „Wenn in Lehrte kein Interesse besteht, stehen wir gern zur Verfügung“, sagt der Garbsener Ratsvorsitzende Hartmut Büttner (CDU). Damit spielt Büttner auf den geplanten Radschnellweg von Hannover nach Lehrte an, der im kommenden Jahr gebaut werden soll – aber nicht bis Lehrte reichen wird. Lehrte will sich zunächst auf die Erneuerung des stadteigenen Radwegenetzes konzentrieren.

Bürgermeister Grahl zählt auf, welche Vorteile ein Radschnellweg von Garbsen nach Hannover brächte. Die Strecke führt unter anderem am Wissenschaftspark Marienwerder und an der künftigen Wasserstadt Limmer entlang. Zudem könnten etliche Mitarbeiter der Firmen Continental und Volkswagen Nutzfahrzeuge die schnelle Verbindung nutzen. Grahl lässt dabei aus, dass der Weg durch Landschaftsschutzgebiet führen würde und nicht so leicht umzusetzen wäre.

Bei der Regionsverwaltung rennt Grahl offene Türen ein. Verkehrsdezernent Ulf-Birger Franz (SPD) betont, dass die Region auch an einer Radwegverbindung mit Garbsen interessiert sei. „Wir betreiben beides parallel: Den Weg Richtung Garbsen und Richtung Lehrte“, sagt er.

Das Angebot aus Garbsen hat noch eine politische Dimension. Das CDU-geführte Garbsen lässt keine Gelegenheit aus, der SPD-geführten Stadt Hannover den Schneid abzukaufen. Zudem ist die Regions-CDU verärgert über die Pläne der Stadt Hannover für den Radschnellweg Richtung Lehrte und fordert, das Projekt zu stoppen.

Von Andreas Schinkel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei 16 und 17 Jahre alte Teenager stehen im Verdacht, in der Nacht zu Freitag am Vahrenwalder Platz zwei hochwertige Fahrräder entwendet zu haben. Die Polizei konnte die Täter stoppen. Einer der beiden fiel wenig später erneut auf.

24.08.2018

Ein VW Golf IV ist am Donnerstagnachmittag in Linden-Süd in Flammen aufgegangen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht dringend Zeugen.

24.08.2018

Schon während des Maschseefestes waren die Passagierschiffe nur noch eingeschränkt unterwegs. Jetzt will die Üstra erst einmal den Betrieb komplett einstellen, mit einer Ausnahme.

27.08.2018