Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt CDU kritisiert Bauverzögerung bei Grundschule
Hannover Aus der Stadt CDU kritisiert Bauverzögerung bei Grundschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 02.07.2018
Die Grundschule Mühlenberg sollte eigentlich bis 2022 neu errichtet werden, jetzt wird sie voraussichtlich ein Jahr später fertig. Quelle: (c) www.photos24.de
Hannover

Der Neubau der Brennpunkt-Grundschule Mühlenberg verzögert sich um mehr als ein Jahr – Anlass für die Rats-CDU zu massiver Kritik an der Stadtverwaltung. „Neben zahlreichen Kostensteigerungen und Verzögerungen bei der Sanierung von städtischen Immobilien, welche in letzter Zeit bekannt wurden, schlägt diese Panne dem Fass nun wirklich den Boden aus“, teilt CDU-Fraktionsvize Jens-Michael Emmelmann mit. Statt den Bau der Schule mit Hochdruck voranzutreiben, scheitere die planmäßige Fertigstellung an mangelhafter Kommunikation und Versäumnissen der Stadtspitze.

Die Stadt Hannover hatte damit gerechnet, dass sich das Land an den Baukosten zu 90 Prozent beteiligt und 18 Millionen Euro zuschießt. Doch dann sollte Hannover nur 2,5 Millionen Euro aus der Landeskasse bekommen. Die Stadt musste sich ein neues Finanzierungsmodell überlegen und stellte auf ein ÖPP-Verfahren um, bei dem ein Privatunternehmen für die Stadt baut. Das alles verzögert die Planungen. Das Land teilt jetzt mit, dass eine 90-prozentige Förderung nie in Aussicht gestellt worden sei.

Das Hin und Her macht die CDU fassungslos. „Die Schüler , Eltern und Lehrkräfte der ohnehin schon außerordentlich belasteten Schule dürfen nicht die Leidtragenden der unglaublichen Arbeit der Stadtspitze sein“, sagt Emmelmann. Er verlangt nach Aufklärung und konkreten Lösungen.

Von Andreas Schinkel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Staatsanwaltschaft Hannover hat Anklage gegen den 17-Jährigen erhoben, der im März auf eine 22-Jährige in Burgwedel eingestochen haben soll. Ihm wird versuchter Totschlag vorgeworfen. Das Opfer lag tagelang im Koma.

05.07.2018

Die Bauarbeiten am Sportleistungszentrum werden voraussichtlich im Frühjahr 2019 abgeschlossen sein. Dann stehen den Judoka und Geräteturnern deutliche größere Hallen zur Verfügung.

02.07.2018

Die Polizei Hannover hat einen Mann festgenommen, der im Mai eine Netto-Filiale in Misburg-Nord überfallen haben soll. Der Täter bedrohte das Opfer mit einer Schusswaffe. Eventuell ist er auch für die Tat in Oberricklingen verantwortlich.

10.07.2018