Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Guide Michelin: Region Hannover behält zwei Sterne-Restaurants
Hannover Aus der Stadt Guide Michelin: Region Hannover behält zwei Sterne-Restaurants
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 26.02.2019
Behält den Stern für sein "Jante": Tony Hohlfeld. Quelle: Philipp von Ditfurth
Hannover

Laut der neuen Ausgabe des Restaurantführers Guide Michelin bleiben das Jante und die Ole Deele (je ein Stern) weiterhin die zwei Sternerestaurants von Hannover und Region. Vor allem in letzterem Betrieb dürfte das Ergebnis mit Wehmut aufgefasst worden sein, da nach dem Aufstieg auf 18 Punkte im Gault-Millau im letzten Herbst bereits vielfach über den zweiten Stern für das Burgwedeler Lokal spekuliert wurde. In Niedersachsen konnten neun Sternerestaurants ihre Auszeichnung verteidigen. Spitzenreiter mit drei Sternen bleibt unangefochten Sven Elverfeld vom Aqua im Ritz-Carlton Wolfsburg.

Kein neuer Dreisterner in Deutschland

Durch die Schließung des La Vie in Osnabrück, des Endtenfangs in Celle sowie des Perior in Leer reduziert sich die Anzahl an Sternerestaurants in Niedersachsen um drei Betriebe. Bundesweit kamen dafür fünf neue 2-Sternerestaurants und 37 neue 1-Sternerestaurants hinzu, darunter allein vier Betriebe in Berlin, drei in Hamburg und sogar drei in Nürnberg. Ein heiß erwarteter neuer Dreisterner wurde wider erwarten nicht gekürt, vor allem das Hamburger Haerlin, Berliner Lorenz Adlon Esszimmer oder Restaurant Tim Raue, aber auch das Rheingauer Schwarzenstein oder Leipziger Falco wurden immer wieder als Kandidaten diskutiert.

Benjamin Gallein ist der Kopf des ausgezeichneten Ole-Deele-Küchenteams. Quelle: Walter

Da bundesweit mehrere Betriebe ihre Sterne verloren, erhöht sich die Gesamtzahl an Sternerestaurants nur geringfügig auf 309, so viel wie nie zuvor in Deutschland: Zehn 3-Sternerestaurants, 38 2-Sternerestaurants und 261 1-Sternerestaurants. Eine immense Steigerung in den letzten zwei Jahrzehnten, vor allem auf den vorderen Rängen. Zum Vergleich: Noch im Jahr 2000 gab es in der Bundesrepublik 181 Restaurants mit einem, 18 mit zwei und lediglich 4 Restaurants mit drei Sternen. Erfreulich ist auch, dass mit dem Münchner Tian erstmalig ein vegetarisches Gourmetrestaurant in Deutschland mit einem Stern bedacht wurde.

Regionalkonzepte laufen

Der Aufstieg des Nürnberger Soseins in die 2-Sterne-Liga beweist zudem, dass auch immer mehr Regionalkonzepte ihre volle Entfaltung erreichen, mit dem Berliner CODA wurde obendrein eine „Dessert-Dinning-Bar“ gewürdigt. Ebenfalls bemerkenswert: Allen Unkenrufen zum Trotz konnte Torsten Michel, der Nachfolger von Kochlegende Harald Wohlfahrt, seine drei Sterne in der Schwarzwaldstube im Hotel Traube Tonbach in Baiersbronn nicht nur verteidigen: Die Köhlerstube, ein weiteres Lokal des Hauses, das Tür an Tür mit der Schwarzwaldstube liegt, wurde mit einem Stern geadelt, wodurch das Schwarzwälder Luxushotel nun sogar vier Sterne unter einem Dach versammelt.

Wirbel um Veröffentlichung in Frankreich

Der Veröffentlichung des renommierten Restaurantführers wurde lange nicht mehr mit solcher Spannung entgegengesehen. Einerseits verschob sich die Publikation, die sonst stets im Herbst stattfand, bis in den Februar, was das Unternehmen mit organisatorischen Gründen erklärte, andererseits sorgte die Veröffentlichung der französischen Ausgab im Januar für hitzige Spekulationen, da drei namhafte 3-Sterne-Restaurants herabgestuft wurden, darunter auch die legendäre Auberge de l’Ill, die über 50 Jahre mit der Höchstbewertung ausgezeichnet worden war.

Mehr zum Thema: Lesen Sie hier einen Restauranttest im „Jante“

Hier lesen Sie einen Bericht über die „Ole Deele“

So genießt Hannover: Tipps zu Restaurants und mehr

Sie möchten mal wieder in schöner Atmosphäre Essen gehen? Dann haben wir hier einige Tipps für Sie:

Restaurants in Hannover im Test: Laufend aktuelle Berichte

Karte: Hier gibt es gute Restaurants in Ihrer Nähe

Frühstück in Hannover: Das sind die besten Cafés

Von Hannes Finkbeiner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Marienburg wird zur Filmkulisse: „Das Märchen von den zwölf Monaten“ soll in der Weihnachtszeit in der ARD zu sehen sein.

01.03.2019

Im Rechtsstreit mit der Stadt Hannover hat die Verlagsgesellschaft Madsack einen Erfolg errungen. Das Verwaltungsgericht entschied, dass die Stadt ihre Vorwürfe gegen die HAZ wegen deren Recherchen in der Rathausaffäre nicht mehr äußern darf.

26.02.2019

Die Zustimmung in der Regionsversammlung erfolgte in seltener Einmütigkeit: Alle Stimmkarten waren oben, als es um die Freigabe von 17 Millionen Euro für das Lehrter Krankenhaus ging.

01.03.2019