Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Steintor: 20-Jähriger durch Stiche schwer verletzt
Hannover Aus der Stadt Steintor: 20-Jähriger durch Stiche schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 09.12.2018
Bei einer Messerstechrei wurde ein 20-Jähriger schwer verletzt. Das Messer traf ihn in Bauch und nahe des Herzens Quelle: Heidrich
Hannover

Mit schweren Verletzungen ist ein 20 Jahre alter Mann am Sonntag ins Krankenhaus eingeliefert worden. Er hatte gegen 2.45 Uhr gemeinsam mit einer Begleiterin die Diskothek 200Ponies an der Goseriede verlassen. Auf dem Weg zum Steintorplatz trafen sie auf eine Gruppe von sechs bis acht Personen. Laut Polizei kam es unvermittelt zu einer Schlägerei. Dabei erlitt der 20-Jährige zwei Stichverletzungen in den Oberkörper.

Eine Tatwaffe konnten die Ermittler bislang nicht finden. Daraufhin flüchtete die Gruppe, zu der auch zwei Frauen gehören, in die U-Bahn-Haltestelle Steintor. Das Opfer wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. In den kommenden Tagen wird die Kripo mit der Auswertung der Videoaufzeichnungen von der Üstra-Haltestelle beginnen.

Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

Die Männer aus der Tätergruppe sind laut Zeugenaussagen etwa 20 bis 25 Jahre alt und jeweils etwa 1,80 Meter groß. Sie sollen eine südländische Erscheinung haben und alle dunkle Bärte tragen. Ein Mann trug eine helle Strickjacke und hatte eine Undercut-Frisur. Bislang gehen die Ermittler davon aus, dass das Opfer und die Täter sich nicht gekannt haben. Sie haben ein Ermittlungeverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Die Polizei sucht nun Zeugen der Tat. Sie sollen sich unter Telefon (0511) 109-5555 melden.

Erst vor vier Wochen hatte es eine Messerattacke am Steintor gegeben. Bei einem Streit unter Obdachlosen war vor einer Woche ein Mann mit einem Messer schwer verletzt worden.

Von RND/sbü/tm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem Heimweg ist ein 48 Jahre alter Hannoveraner in Mittelfeld überfallen und beraubt worden. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter kurze Zeit später fest.

09.12.2018

Der Umbau in der Olbersstraße kostet 648.000 Euro. Die Bauarbeiten sollen in Frühjahr und Sommer 2019 abgewickelt werden – die Stadt erwartet keine Störungen des Unterrichts. Der Bezirksrat stimmt den Plänen zu.

09.12.2018

Niedersachsenlied, Hallelujah und „Vom Himmel hoch“ – der Polizeichor hat im Landesfunkhaus sein Adventskonzert gegeben und sich dazu musikalische Unterstützung eingeladen.

08.12.2018