Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Unter Drogeneinfluss: Autofahrer rast in Hauswand
Hannover Aus der Stadt Unter Drogeneinfluss: Autofahrer rast in Hauswand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 08.07.2018
An der Hamburger Allee ist ein Autofahrer gegen eine Hauswand gerast. Quelle: Uwe Dillenberg/Symbolbild
Anzeige
Hannover

Am Sonntagmorgen ist ein 40-jähriger Autofahrer mit seinem Audi A6 an der Hamburger Allee in eine Hauswand gerast. Dabei entstand laut Polizei ein Schaden von rund 40.000 Euro. Die Bergungs- und Rettungsarbeiten führten über mehrere Stunden zu einer Sperrung der Vahrenwalder Straße. Eine Blutprobe ergab, dass der Mann offenbar unter Drogeneinfluss am Steuer saß.

Der Fahrer war gegen 6 Uhr vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Hamburger Allee in Richtung Vahrenwalder Straße unterwegs, als er vor der Einmündung zur Welfenstraße die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Er geriet nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen die Hauswand. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug zurück auf die Hamburger Allee geschleudert. Dabei touchierte der Audi einen Betonpfeiler und einen geparkten Smart. Der 40-Jährige wurde leicht verletzt in eine Klinik gebracht. Die Polizei ermittelt wegen Straßenverkehrsgefährdung. Da Trümmerteile der Hauswand und des Betonpfeilers auf der Hamburger Allee lagen, blieb die Strecke stadtauswärts bis 10 Uhr gesperrt.

Von man

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor einer Diskothek an der Goseriede ist am frühen Sonntagmorgen ein Streit zwischen drei alkoholisierten Männern eskaliert. Dabei schlug der mutmaßliche Täter einem 35-Jährigen eine Glasflasche ins Gesicht.

10.07.2018

Technisch war der Diesel-Rennwagen von Hanomag in den 1930er Jahren Spitze: er brach vier Weltrekorde. Im Zweiten Weltkrieg wurde er zerstört. Tüftler aus Hannover bauten ihn mit Originalteilen nach. Für die Erstfahrt gibt es bereits handfeste Pläne.

08.07.2018

Zwar fehlen Darth Vader und R2-D2 am Sonnabend bei der Star-Wars-Parade auf dem Schützenfest, dafür sind aber ein paar Snowtrooper zu Besuch. Nicht nur kleine Fans der Science-Fiction-Reihe posieren für ein Foto mit den Kostümierten.

11.07.2018
Anzeige