Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Demnig verlegt Stolpersteine in Hannover
Hannover Aus der Stadt Demnig verlegt Stolpersteine in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 29.09.2018
"Ein starkes Zeichen": Adam Tennen und Gunter Demnig (v.l.) in der Callinstraße. Quelle: Benne
Hannover

Hier haben sie gelebt. Mit ihren sechs Kindern wohnten Ignatz und Sofie Tennenbaum, die aus dem heutigen Weißrussland stammten, in der Callinstraße. Im Jahr 1933 verlor der jüdische Familienvater seine Stellung als Generalvertreter der Zigarettenfabrik Yramos. Die erwachsenen Kinder konnten noch ins Exil fliehen, doch die Eltern wurden am 15. Dezember 1941 nach Riga deportiert und im Holocaust ermordet.

Jetzt erinnern zwei Stolpersteine im Gehwegpflaster an das Schicksal der Tennenbaums. Zum 13. Mal ist der Künstler Gunter Demnig am Mittwoch nach Hannover gekommen, um 20 jener Miniaturdenkmäler ins Gehwegpflaster einzubetten. „Diese Steine sind ein starkes Zeichen für alle Menschen, die vorübergehen“, sagte Adam Tennen, der Urenkel der Ermordeten, der zur Verlegung der Steine eigens aus Maryland in den USA nach Hannover gekommen war: „Sie erinnern an meine Urgroßeltern – und ihre Botschaft ist: ,Nie wieder!’“

Der Künstler Gunter Demnig hat mittlerweile rund 70 000 Stolperseine in 24 Ländern verlegt. In Hannover stand bei seinem jetzigen Besuch neben der Ehrung jüdischer Opfer auch die Erinnerung an politisch Verfolgte und Homosexuelle auf dem Programm. Insgesamt gibt es in Hannover nun 401 Stolpersteine.

Von Simon Benne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Gegen Geschlechtskrankheiten - Aids-Hilfe bietet Tests an

Engagiert gegen Geschlechtskrankheiten. Hannover 96 und Johnson Controls unterstützen Test-Angebot der Aids-Hilfe. Die Checks werden anonym und in mehreren Sprachen durchgeführt.

26.09.2018

Bei einem Zusammenprall zwischen einer Radfahrerin und einem VW Golf ist am Mittwochnachmittag in der Calenberger Neustadt eine 25-Jährige verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen zu dem Unfall.

26.09.2018

Miss-Dirndl und Feuerwerk – Das Oktoberfest auf dem Schützenplatz setzt auf Bewährtes. Doch 2019 könnte alles anders werden.

26.09.2018