Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Nach Kioskeinbruch in Untersuchungshaft
Hannover Aus der Stadt Nach Kioskeinbruch in Untersuchungshaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 16.09.2018
Ein Anwohner hatte den Einbrecher bemerkt und die Polizei gerufen. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Ein 60-Jähriger hat in der Nacht zu Sonnabend versucht, in einen Kiosk an der Herrenhäuser Straße einzubrechen. Die Polizei konnte den Mann gegen 3.20 Uhr festnehmen, nachdem ein Anwohner den Einbrecher bemerkt hatte. Der betrunkene 60-Jährige hatte eine Scheibe des Kiosks mit einem Stein eingeschlagen und floh. Doch die Ermittler entdeckten den Einbrecher in der Nähe und nahmen ihn fest. In der Vernehmung räumte der 60-Jährige die Tat ein. Da der Mann obdachlos ist, ordnete ein Richter Untersuchungshaft an.

Von pah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Politiker schlagen zwei Kreuzungen in Döhren und Waldhausen vor. Sicherheit würde erhöht – aber die Wartezeiten für Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger verlängert. In einigen Ländern ist das System schon verbreitet.

16.09.2018

Die Bürgerbeteiligung auf dem Steintorplatz geht in die letzte Runde. Ideen für den Platz werden gebündelt und gewichtet. Zwei Varianten zeichnen sich ab: Grüne Oase oder Platz für Veranstaltungen.

16.09.2018

Die Feuerwehr Hannover hilft der Bundeswehr bei einem schweren Moorbrand im Emsland. Bei Meppen stehen seit Anfang September nach einem Munitionstest fünf Hektar in Flammen. Der Einsatz für die Hannoveraner dauert bis mindestens Montag.

16.09.2018
Anzeige