Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Schröder hält an Plänen für Lüpertz-Fenster fest
Hannover Aus der Stadt Schröder hält an Plänen für Lüpertz-Fenster fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 16.09.2018
In der Marktkirche: Gerhard Schröder 2016 mit Marktkirchenpastorin Hanna Kreisel-Liebermann und Reinhard Scheibe vom Kirchenvorstand. Quelle: Rainer Droese
Anzeige
Hannover

Altbundeskanzler Gerhard Schröder bleibt bei seinen Plänen, der Marktkirchengemeinde ein Buntglasfenster zu schenken. „Ich halte an dem Projekt fest und hoffe nach wie vor, dass es realisiert wird“, erklärte er gegenüber der HAZ.

Schröder möchte das 13 Meter hohe Fenster, einen Entwurf des Künstlers Markus Lüpertz, aus eigener Schatulle bezahlen. Etwa 100.000 Euro soll das Werk kosten. Schröder hatte in der Vergangenheit betont, dass das Geld vor allem aus Honoraren beispielsweise für Vorträge in Deutschland stamme.

So soll das Fenster aussehen

Das Fenster, das die Reformation thematisiert, sollte eigentlich schon 31. Oktober eingeweiht werden, doch gegenwärtig liegen die Pläne auf Eis. Georg Bissen, der Stiefsohn und Urheberrechtserbe des Architekten Dieter Oesterlen, der die Marktkirche nach dem Krieg wieder aufgebaut hatte, hat sich gegen die Pläne ausgesprochen. Ob sie auch gegen seinen Willen realisiert werden, ist ungewiss. Bissen, der in Tokio lebt, wird Anfang Oktober zu einem klärenden Gespräch in der Marktkirchengemeinde erwartet.

Als prominentes Gemeindemitglied hatte sich unter anderem der Hotelier Veit Pagel gegen den Fensterentwurf ausgesprochen. Dessen Kritik weist Schröder mit markigen Worten zurück: „Herr Pagel ist ein netter Mensch, offenkundig aber versteht er mehr vom Golfspielen als von Kunst und Kultur.“

Von Simon Benne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am heutigen Donnerstagnachmittag wollen rund Tausende Lehrer in Hannover vor dem Landtag für bessere Arbeitsbedingungen und mehr Gehalt demonstrieren. Kurz vor Beginn der Kundgebung hat Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) Verständnis für die Forderungen geäußert.

16.09.2018

Im Innenhof des Schauspielhauses in Hannover ist ein sogenannter Kombispreizer gefunden worden. Mit dem Rettungsgerät befreit die Feuerwehr Eingeklemmte aus Fahrzeugwracks – doch die vermisst nichts. Deshalb sucht die Polizei nun nach dem Besitzer.

13.09.2018

Am 25. September beginnt die HAZ-Vortragsreihe „Durch die schöne weite Welt“. In der neuen Saison geht es um Namibia, Grönland, Schweden und eine Weltumrundung im Oldtimer.

14.09.2018
Anzeige