Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Krypta mit Gottesdienst wiedereröffnet
Hannover Aus der Stadt Krypta mit Gottesdienst wiedereröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 31.08.2018
Propst Martin Tenge segnete die neu gestaltete Krypta. Quelle: Villegas
Anzeige
Hannover

Die Kirche war überfüllt, die Orgel spielte besonders feierlich, und das Ursula-Ensemble sang klangschön das „Hebe deine Augen auf“ von Felix Mendelssohn Bartholdy. Dennoch ging der Gottesdienst betont schlicht über die Bühne – für großen Pomp ist der dezent gestaltete Raum eben nicht geschaffen. Mit einer Messfeier ist am Freitagabend die Krypta der Basilika St. Clemens wiedereröffnet worden.

So war der Gottesdienst in der neuen Krypta

„Dies ist ein besonderer Moment“, sagte Propst Martin Tenge, der in dem Gottesdienst das Lesepult, den Altar und die gesamte Krypta mit Weihwasser segnete: „Menschen können an diesem Ort wieder zusammenkommen, um zu beten oder um alleine zur Besinnung zu kommen.“ Zum 300-jährigen Bestehen von Hannovers katholischer Hauptkirche war deren Krypta für rund 700 000 Euro im großen Stil umgestaltet worden.

Die Krypta war über Jahrhunderte Grabstätte und Lagerraum gewesen; erst nach den Kriegszerstörungen im Herbst 1943 wurde sie zur Notkirche für Gottesdienste umfunktioniert. Jetzt ist sie zum Ort der Auseinandersetzung mit Trauer und Hoffnung umgestaltet worden. „Mögen viele Menschen sich in diesem Raum inspiriert und geborgen fühlen“, sagte Tenge.

Von Simon Benne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Arbeiten am Seelhorster Kreuz können nicht abgeschlossen werden. Ursprünglich sollte die Baustelle Ende August verschwunden sein, daraus wurde wegen einer Blindgängersuche Ende September. Doch auch der neue Termin droht nun zu scheitern.

31.08.2018

Vor dem ersten Heimspiel der Saison von Hannover 96 sind am Abend rund 700 Fans von der Innenstadt zum Stadion gezogen. Der erste Marsch nach dem Ende des Stimmungsboykotts war lautstark, aber friedlich.

31.08.2018

Die Albert-Liebmann-Schule in Groß-Buchholz hat ihren 50. Geburtstag gefeiert – vor ein paar Jahren kämpfte die Sprachförderschule noch um ihren Fortbestand.

04.09.2018
Anzeige