Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Limmerstraße: Küchenbrand im Dachgeschoss
Hannover Aus der Stadt Limmerstraße: Küchenbrand im Dachgeschoss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 16.09.2018
Die Mieterin konnte rechtzeitig aus der Wohnung flüchten und blieb unverletzt. Quelle: Christian Elsner (Archiv)
Hannover

Die Feuerwehr hat am Sonnabend einen Küchenbrand in einer Wohnung an der Limmerstraße löschen müssen. Das Feuer war gegen 20 Uhr im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen, Öl in einem Topf hatte sich zu stark erhitzt. Die 38-jährige versuchte zunächst vergeblich, die Flammen zu ersticken, verließ dann aber die Wohnung. Der Feuerwehr gelang es unter Atemschutz, den Brand schnell zu löschen. Allerdings wurden Teile des Küchenmobiliars beschädigt und die Zimmer mussten mit Lüftern vom Brandrauch befreit werden. Der Sachschaden wird seitens der Polizei auf rund 7000 Euro geschätzt.

Von pah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei hat am Wochenende einen 60-Jährigen festgenommen, der in Hannover-Herrenhausen in einen Kiosk eingebrochen war. Ein Anwohner hatte den Mann bemerkt und den Notruf gewählt. Der Obdachlose befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft.

16.09.2018

Politiker schlagen zwei Kreuzungen in Döhren und Waldhausen vor. Sicherheit würde erhöht – aber die Wartezeiten für Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger verlängert. In einigen Ländern ist das System schon verbreitet.

16.09.2018

Die Bürgerbeteiligung auf dem Steintorplatz geht in die letzte Runde. Ideen für den Platz werden gebündelt und gewichtet. Zwei Varianten zeichnen sich ab: Grüne Oase oder Platz für Veranstaltungen.

16.09.2018