Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Radler fährt bei Rot und wird von VW erfasst
Hannover Aus der Stadt Radler fährt bei Rot und wird von VW erfasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:09 30.08.2018
Der 64-jährige Radfahrer kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Ein Radfahrer ist am Donnerstagmorgen am Deisterkreisel lebensgefährlich verletzt worden. Nach Polizeiangaben war der 64-Jährige auf einem Radweg an der Deisterstraße unterwegs, als er gegen 10.15 Uhr zunächst die Göttinger Straße bei grüner Ampel überquerte, die nächste Ampel Richtung Ricklinger Kreisel zeigte aber offenbar Rot. Ein 21-jähriger Golf-Fahrer habe nicht mehr rechtzeitig bremsen können und erfasste den Radler. „Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der 64 Jahre alte Mann auf die Fahrbahn und zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu“, sagt Polizeisprecher Mirco Nowak.

Der Rettungsdienst und ein Notarzt kümmerten sich um den Radler, dieser musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Während des Einsatzes sperrte die Polizei die Göttinger Straße in Richtung Ricklinger Kreisel bis 12 Uhr komplett, es kam zu massiven Behinderungen. Die Polizei bittet zudem um Zeugenhinweise bezüglich der genauen Ampelschaltung zum Unfallzeitpunkt. Die Ermittler sind erreichbar unter Telefon (0511) 109 18 88.

Von pah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erstmalig seit dem zweiten Weltkrieg gibt es in Hannover ein jüdisches Unternehmen, das koschere Lebensmittel produziert. Gründerin von Simons of Hannover, Katerina Simon, brennt in der Lister Destille elf koschere Spirituosen.

06.09.2018

Nach der Beißattacke in der Wedemark ist der betroffene Hund nun doch ins Tierheim gekommen. Die Polizei hatte sich am Mittwoch zunächst nicht aufs Grundstück getraut, um der schwer verletzten Halterin zu helfen – und wehrt sich jetzt gegen Kritik.

02.09.2018

Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) hat am Donnerstagvormittag eine neuartige Roboterhand vorgestellt. Diese soll Menschen, denen der Arm amputiert wurde, helfen, schneller und filigraner wieder greifen zu können.

02.09.2018
Anzeige