Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt So wird das erste Wochenende auf dem Schützenplatz
Hannover Aus der Stadt So wird das erste Wochenende auf dem Schützenplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 29.06.2018
Hannover Schützenumzug: Der zwölf Kilometer lange Zug gilt als der Höhepunkt des nach Veranstalterangaben größten Schützenfestes der Welt. Die Schützen ziehen durch die Stadt - vom Rathaus bis zum Festplatz feiern zehntausende Hannoveraner auf den Straßen mit. Quelle: Michael Thomas
Hannover

Die Wetteraussichten für das erste Schützenfest-Wochenende sind prächtig. Angenehm warm, kein Regen – perfekte Voraussetzungen also vor allem für den Schützenausmarsch am kommenden Sonntag, bei dem wieder bis zu 200.000 Schaulustige am Straßenrand erwartet werden.

Die wichtigsten Termine am ersten Schützenfest-Wochenende

Vom 29. Juni bis zum 8. Juli 2018 findet wieder das weltgrößte Schützenfest im Herzen Hannovers statt. Mit zwei traditionellen Terminen wird das Fest am Freitag eröffnet: der Bruchmeisterverpflichtung im Neuen Rathaus um 19 Uhr und dem Fassbieranstich mit Oberbürgermeister Stefan Schostok um 20.30 Uhr in der Festhalle Marris. Wer dabei nicht nur Zaungast sein will, der sollte spätestens um 19 Uhr in der Festhalle sein. Und ganz Ungeduldige können sogar schon von 14 Uhr an erste Runden in den Fahrgeschäften drehen.

Höhepunkte in diesem Jahr sind die Shows der Geschwister Weisheit. Für drei Termine ist die Hochseilartistenfamilie aus Gotha auf dem Platz zu Gast, um eine exklusive Motorradshow mit Ballerkalle und Ballerina über den Köpfen der Besucher aufzuführen. Der höchste Artistenmast der Welt dient einem Familienmitglied als Bühne für ein spektakuläres Trompeten-Solo in 62 Metern Höhe. Die Shows der Hochseilakrobaten Weisheit finden Sonnabend um 18 und 21 Uhr sowie am Sonntag, 1. Juli, um 17 Uhr statt.

Ausmarsch am Sonntag

Am Sonntag von 10 Uhr an schlängelt sich der zwölf Kilometer lange Schützenausmarsch durch die Innenstadt von Hannover. 15.000 Beteiligte aus Schützenvereinen sowie Fanfaren- und Musikkorps werden erwartet. Start des Ausmarsches ist am Neuen Rathaus. Neu in diesem Jahr ist die Bulli-Parade mit historischen Fahrzeugen von Volkswagen. Acht Hippie-Busse werden in diesem Jahr erstmalig mit den Schützen durch die Stadt rollen. Bei der Ankunft auf dem Schützenplatz wird das Ereignis in der Festhalle Marris mit einer Bierzeltgaudi gefeiert.

Von Marleen Gaida

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Friedo de Vries ist neuer Präsident des Landeskriminalamtes (LKA) Niedersachsen. Seit vier Wochen leitet er die Behörde mit 1100 Mitarbeitern. Mit der HAZ spricht der 53-Jährige über die Gefahren durch Terrorismus, Cybercrime und immer flexibler agierende Täterbanden.

28.06.2018

In Niedersachsen haben die Ferien begonnen. Die Johanniter-Unfall-Hilfe gibt deshalb Tipps, wie die Fahrt in den Urlaub möglichst stressfrei und sicher abläuft. Außerdem erinnern die Helfer an die Rettungsgasse.

28.06.2018
Aus der Stadt DRK-Aktion in Hannover - Blutspenden werden knapp

Die Zahl der Spender geht wegen des warmen Wetters zurück – und das Deutsche Rote Kreuz warnt angesichts der Ferienzeit vor Versorgungsengpässen.

01.07.2018