Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Autodiebe haben es auf VW Tiguan abgesehen
Hannover Aus der Stadt Autodiebe haben es auf VW Tiguan abgesehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:09 12.12.2018
Autodiebe haben in Hannover seit Anfang Dezember schon acht VW Tiguan erbeutet. Quelle: Uwe Dillenberg
Hannover

Autodiebe stehlen seit Anfang Dezember in der Südstadt und in Linden-Nord gezielt Volkswagen – überwiegend hatten es die Täter dabei auf den SUV-Typ Tiguan abgesehen. Inzwischen wurden bereits acht solcher Fahrzeuge entwendet, darüber hinaus zwei Golf und ein Touran. An einem Caddy scheiterten die Täter. Seit dieser Woche registrieren die Beamten auch gezielte VW-Diebstähle in Lehrte. Der Gesamtschaden wird nach Angaben der Polizei auf bereits 155.000 Euro geschätzt.

Erstmals schlugen die Diebe vergangene Woche Montag zwischen 19 und 23 Uhr an der Ahlemer Straße in Linden-Nord zu, anschließend „fast täglich“ in insgesamt sieben Straßen in der Südstadt. Darunter waren die Geibel- und Wilhelmstraße, An der Weide, Im Haspelfelde und die Lola-Fischel-Straße. Die Polizei rät daher, hochwertige Fahrzeuge nach Möglichkeit „nicht am Straßenrand oder in ungesicherten Carports“ abzustellen, so Behördensprecher Philipp Hasse. Als Alternative empfiehlt er eine Garage oder zumindest einen Stellplatz „an gut beleuchteten und belebten Straßen“.

Darüber hinaus sollten Anwohner auf Autos mit auswärtigen Kennzeichen achten, die mehrmals langsam durch die Straße fahren. „Man sollte das Nummernschild notieren und die Polizei alarmieren“, rät Hasse. Auch Menschen, die geparkte Autos fotografieren, sollten Verdacht erregen. Hasse: „Hochwertige Fahrzeuge werden oft auf Bestellung gestohlen.“ Vorsorglich sollte zudem jeder Autofahrer darauf achten, dass ihr Fahrzeug das Abschließen per Funkfernbedienung mit einem Blinken quittiert. Oft versuchen Diebe, das Funksignal zu stören, damit der Wagen offen bleibt.

Von pah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der Vahrenwalder Straße in Hannover sind am Mittwochabend eine Stadtbahn und ein Auto zusammengestoßen. Personen wurden dabei nicht verletzt, aber die Üstra musste rund eine Stunde lang einen Schienenersatzverkehr einrichten.

12.12.2018

Die Landesschulbehörde lehnt eine Oberstufe an IGS Südstadt ab. Die IGS erreiche angeblich die erforderliche Mindestschülerzahl dafür nicht. Die Stadtverwaltung will dagegen angehen.

12.12.2018

Die Inbetriebnahme der neuen Feuerwache 3 in Hannover-Kirchrode verzögert sich um sechs Monate –ursprünglich war der 1. April 2019 geplant. Um den Brandschutz auf dem Messegelände zu gewährleisten, sollen dort zwei Fahrzeuge samt Personal stationiert werden.

13.12.2018