Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Lage in den Notaufnahmen trotz anhaltender Hitze entspannt
Hannover Aus der Stadt Lage in den Notaufnahmen trotz anhaltender Hitze entspannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 26.07.2018
Trotz anhaltender Hitze ist die Lage beim Rettungsdienst und in den Notaufnahmen noch entspannt. Quelle: Symbol
Anzeige
Hannover

Die Lage beim Rettungsdienst und in den Notaufnahmen ist trotz der hochsommerlichen Temperaturen bislang entspannt. „Wir haben derzeit kein erhöhtes Einsatzaufkommen wegen der Hitze“, sagt Feuerwehr-Sprecher Benjamin Pawlak. Auch in den Notaufnahmen der Kliniken der Stadt ist die Situation ebenfalls nicht dramatisch. „Wir haben einen Zuwachs, der deutlich unter zehn Prozent liegt“, sagt Steffen Ellerhof, der Sprecher der Kliniken der Region Hannover. Wenn doch Patienten mit Hitzeproblemen in die Notaufnahmen eingeliefert würden, dann eher wegen Dehydrierung oder Kreiskaufschwierigkeiten.

„Es scheint ein gewisser Lerneffekt eingetreten zu sein, so dass die Leute sich besser auf die hohen Temperaturen eingestellt haben“, sagt Ellerhoff. In der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) zeigt sich ein ähnliches Bild. „Wir haben derzeit kein außergewöhnlich hohes Aufkommen an Notfällen wegen der Hitze zu verzeichnen“, sagt MHH-Sprecherin Simone Korpus.

Von Tobias Morchner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schulen können bei der Maker Faire Physikobjekte auf Reisen mit einem Wetterballon schicken. Bewerbungen sind ab sofort möglich

29.07.2018

Der Streit im Rathaus um den Stellenplan für die nächsten zwei Jahre geht weiter. Die Ratsfraktionen verlangen jetzt von den Dezernenten und vom Personalrat nähere Informationen.

29.07.2018

Das Polizei Misburg hat einen neuen Leiter. Uwe Reinert trat am Donnerstag die Nachfolge von Matthias Rieder an. Hannovers Polizei-Vizepräsident Jörg Müller führte den 52-Jährigen in sein neues Amt ein.

26.07.2018
Anzeige