Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Umzug durch die City startet Sonnabend um 13.11 Uhr
Hannover Aus der Stadt Umzug durch die City startet Sonnabend um 13.11 Uhr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 03.03.2019
Der Karnevalsumzug beginnt wie 2018 (Bild) an der Culemannstraße. Quelle: Michael Wallmüller/Archiv
Hannover

Karnevalsfreunde kommen Sonnabend auf ihre Kosten. Der 28. Karnevalsumzug in Hannover startet um 13.11 Uhr am Maschpark an der Culemannstraße und führt durch die gesamte Innenstadt. Gut 1500 kostümierte Teilnehmer aus zahlreichen Vereinen machen mit, die Veranstalter erwarten rund 80.000 Zuschauer. 20 Festwagen und acht Spielmannszüge sind dabei, außerdem etliche Gruppen zu Fuß. An der Spitze fahren Oberbürgermeister Stefan Schostok, Bürgermeister Thomas Hermann und Ronny Jackson, Präsident des Komitees Hannoverscher Karneval. „Der Zug ist etwas länger als in den Vorjahren, es machen mehr Gruppen mit“, sagt Ernst-August Schrader, Vizepräsident des Komitees.

Karnevalsumzug dauert zweieinhalb Stunden

Der Festwagen mit dem Prinzenpaar der Landeshauptstadt Hannover, Prinz Carsten I. und Prinzessin Tina I., bildet zum ersten Mal den Abschluss des Trosses. Es werden reichlich Süßigkeiten geworfen. Die Rede ist davon, dass mehreren Tonnen Bonbons durch die Luft fliegen. Am Platz der Weltausstellung stimmen Moderator und Musiker bereits ab 11 Uhr mit Karnevalsliedern auf den Zug ein. Dort hält sich auch die Jury auf, die den schönsten Festwagen, die beste Musikformation und die Fußgruppe mit den ansprechendsten Kostümen prämiert.

Der Karnevalsumzug bewegt sich rund zweieinhalb Stunden lang über Friedrichswall, Karmarschstraße, Köblingerstraße, Hans-Lilje-Platz, Seilwinderstraße, Osterstraße, Platz der Weltausstellung, Kröpcke, Georgstraße und Schmiedestraße, wo er mit einer großen Party im Brauhaus Ernst-August endet. In dieser Zeit sind diese Straßen abschnittsweise für andere Fahrzeuge gesperrt.

Von Bärbel Hilbig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat vor Unternehmern in Hannover höhere Rüstungsausgaben in Deutschland gefordert. Leyen sprach im Rahmen der Reihe „Zu Fragen der Zeit“ der Unternehmerverbände Niedersachsen über sicherheitspolitische Herausforderungen.

28.02.2019
Aus der Stadt Gendergerechte Sprache in Hannover - Gendergerechte Sprache entzweit die Ratspolitik

Der Vorstoß der Stadt Hannover, in Verwaltungsunterlagen möglichst eine gendergerechte Sprache zu pflegen, hat im Rat für eine emotionale Debatte gesorgt.

28.02.2019

Das Kinder- und Jugendhospiz Moki erhält eine Spende von 5.000 Euro. Volkswagen Automobile Hannover hat das Geld bei Kundenaktion eingenommen.

28.02.2019