Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Dieses Forum bringt ein Modelcasting und Oldieband nach Kirchrode
Hannover Aus der Stadt Dieses Forum bringt ein Modelcasting und Oldieband nach Kirchrode
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 12.11.2018
Kirchröder Kulturmacher: Dirk Knappert und Ilona Mohné. Quelle: Uwe Janssen
Hannover

Warum es Kultur in Kirchrode gibt? „Es gab hier alles, aber nur ganz wenig Kultur“, sagt Ilona Mohné, „und warum soll man an dunklen Herbstabenden in die Stadt und wieder zurück fahren?“ Und so fing die gebürtige Ungarin an, in Kirchrode etwas aufzuziehen. Zunächst in einem Café, seit 2006 im Leonardo-Hotel am Tiergarten. Aus der Initiative Kulturprojekte Kirchrode wurde 2009 das Forum für Kultur und Wissenschaft. Die Schwerpunkte des Vereins haben viel mit den Interessen seiner Gründerin zu tun: Ilona Mohné hat ein in ihrer ungarischen Heimat begonnenes Lehramtsstudium hier fortgesetzt und Kulturwissenschaft drangehängt. „Kultur“, sagt sie, „hat mich immer schon gereizt, und in der Wissenschaft bin ich zuhause.“

2016 integratives multikulturelles Kindertheaterstück von Grundschule an Feldbuschwende

Per Zufall kam sie dann an die ersten Künstler. Neben einem Philosophenstammtisch, im Lister Kanapee, an dem sie teilnahm, tagte ein Künstlerstammtisch. Schnell waren Kontakte geknüpft, Auftritte im Leonardo-Hotel vereinbart und die ersten Schritte gemacht. Die Kirchröder schienen regelrecht nach Kultur zu dürsten. „Wir hatten so viel Publikum, dass wir die Veranstaltungen drei, vier Mal wiederholen mussten“, sagt Mohne. Sie begann zu netzwerken: In Kooperation mit der Volkshochschule wurde das Wissenschaftsforum ins Leben gerufen und in Zusammenarbeit mit der Henriettenstiftung ein Erinnerungscafé für Demenzerkrankte. Neben Zuschauen und Zuhören rückte auch das Mitmachen nach und nach ins Programm wie ein Literaturcafé für Selbstschreiber, Seniorentanz und eine Theatergruppe. Ein integratives multikulturelles Kindertheaterstück wird im nächsten Jahr von der Grundschule an der Feldbuschwende aufgeführt.

Große Beteiligung an 50+ Modelcasting und Oldieband

Für einiges Aufsehen sorgten die Gründung einer Oldieband und ein großes, aufwendiges Modelcasting für Frauen über 50 (“Miss Silver“). Einer der treibenden Kräfte: Dirk Knappert, der Hoteldirektor, der Ilona Mohne und der Kirchröder Kultur nicht nur die Türen öffnete, sondern sich aktiv beteiligte und mittlerweile der 2. Vorsitzende des Vereins ist. Die Beteiligung an beiden Projekten war groß –und nachhaltig: „Einige der Damen modeln bis heute“, sagt der Hotelchef schmunzelnd und mit aller Bewunderung.

Forum beteiligt sich am November der Wissenschaften

Am November der Wissenschaften beteiligt sich das Forum mit mehreren Angeboten. Auch sonst sind Vorträge ein Kern der Kulturarbeit. Das hat sich herumgesprochen. „Wissenschaftler kommen schon auf uns zu und bieten uns die Vorträge an.“ Viel Geld ist nicht da. 60 Mitglieder sind es zurzeit, alle bezahlen 30 Euro, der Eintritt zu den Veranstaltungen ist grundsätzlich frei, es gibt keinen Verzehrzwang. „Jeder soll sich gut fühlen“, sagt Knappert. Von 1800 Euro ist normalerweise kein Kulturprogramm zu machen. Die Stadt unterstützt einige Projekte, außerdem teilt sich Mohne das Kulturbüro mit einer Mitarbeiterin für altersgerechte Quartiersentwicklung vom Kommunalen Seniorenservice –mit dem es einige gemeinsame Projekte gibt.

Mohné wünscht sich mehr Mitglieder

Für Knappert hängt der Erfolg unmittelbar mit dem Einsatz und dem Lust am Kreativsein zusammen: „Wenn wir nicht jedes Projekt mit so viel Herzblut angehen würden, dann hätten wir nicht diesen Erfolg.“ Ilona Mohné wünscht sich „mehr Mitglieder“ . Ihr liegen insbesondere die Interessen der Senioren am Herzen. „Ich möchte diesen Menschen zeigen, dass sie noch nicht zum alten Eisen gehören, dass das Leben lebenswert ist und dass es so viele schöne Sachen gibt, die wir ihnen anbieten können.“

Termine und mehr

Forum für Kultur und Wissenschaft

Tiergartenstraße 87

30559 Hannover

(05 11) 52 48 99 52

kirchrode-kultur.de

Die nächsten Termine:

Zum November der Wissenschaften: Am 12. November widmet sich das Forum in einer Reihe von Kurzveranstaltungen dem Thema Arbeit. Von 17 bis 20 Uhr geht es im Leonardo- Hotel unter anderem um die Digitalisierung der Arbeitswelt und um das Thema Entschleunigung. Neben Vorträgen gibt es Interviews, Poesie und Humoriges. Anmeldung unter obiger Telefonnummer.

Am 15. November stellt der ehemalige Pastor Jan Olaf Rüttgardt sein Buch „Die Botschaft der Evangeisten“ vor –um 19 Uhr im Gemendehaus der Jakobikirche, Kleiner Hillen 3.

Am 20. November erklärt der Hirnforscher Martin Korte, warum Schlaf und Vergessen so wichtig für unsere Gedächtnisprozesse sind – und wie unsere Erinnerung bestimmt, wer wir sind. Um 19 Uhr geht es in der Buchhandlung Böhnert los, Tiergartenstraße 124. Anmeldung unter (05 11) 9 54 32 10.

Von Uwe Janssen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die katholische Ludwig-Windthorst-Schule hat nach einem Jahr Vakanz wieder eine neue Schulleiterin: Heike Braun ist jetzt feierlich in ihr Amt eingeführt worden.

09.11.2018

Ein Mann hat am Montag eine Tankstelle an der Göttinger Chaussee in Hannover-Oberricklingen überfallen. Nun hat die Polizei Fotos aus einer Überwachungskamera veröffentlicht, die den Unbekannten zeigen. Die Beamten bitten um Hinweise.

15.11.2018

Hannovers Weihnachtsmarkt wird im nächsten Jahr aller Voraussicht nach zwei Tage früher beginnen. SPD, Grüne und FDP wünschen sich eine Verlängerung, ebenso die Schausteller.

12.11.2018