Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Polizei durchsucht Wohnhaus der Getöteten
Hannover Aus der Stadt Polizei durchsucht Wohnhaus der Getöteten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 09.07.2018
Ein Radfahrer hatte die Leiche der 32-Jährigen am 27. Mai in der Verlängerung der Straße Gretlande im Grünstreifen zwischen der B 65 und einem Wirtschaftsweg entdeckt. Quelle: Clemens Heidrich
Bockenem

Die Ermittlungen rund um die getötete 32-Jährige, deren Leiche Ende Mai nahe der Bundesstraße 65 bei Höver entdeckt wurde, dauern noch immer an. Am Donnerstag durchsuchten Beamte mit Spürhunden das Wohnhaus der Getöteten in Bockenem (Kreis Hildesheim). „Wir wissen immer noch nicht, wo die Frau letztlich ums Leben kam“, sagt Christian Gottfriedsen, Oberstaatsanwalt in Hildesheim. Die Polizisten suchten unter anderem nach aufschlussreichen Blutspuren, ob der Tatort womöglich im Wohnhaus zu finden ist. Zum Ergebnis kann Gottfriedsen zurzeit noch keine Angaben machen.

Der Mann der 32-Jährigen ist nach Angaben der Ermittler dringend tatverdächtig, seine Frau am 17. Mai nach einem Streit umgebracht und in Höver versteckt zu haben. Eine elfköpfige Mordkommission ermittelt in dem Fall. Im Rahmen der Vernehmungen habe sich der Ehemann zunehmend in Widersprüche verstrickt. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 32-Jährigen Totschlag vor, er befindet sich seit dem 22. Juni in Untersuchungshaft. Der Beschuldigte schweigt zu den Vorwürfen.

Ein Radfahrer hatte die Leiche der 32-jährigen Bulgarin am 27. Mai in einem Gebüsch nahe des Kreuzes von Autobahn 7 und Bundesstraße 65 in Sehnde-Höver entdeckt. Nach der Obduktion stellte sich heraus, dass die Tote dort bereits seit mehreren Tagen lag. Ihr Arbeitgeber hatte die zweifache Mutter am 18. Mai als vermisst gemeldet. Laut Staatsanwaltschaft soll die 32-Jährige Beziehungen zu anderen Männern gehabt haben und habe sich von ihrem Mann trennen wollen.

Von Peer Hellerling

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei Hannover hat erneut Tempo- und Abstandskontrollen auf der Autobahn 2 durchgeführt. Dabei überführten die Ermittler 987 Verkehrssünder. Die Kontrollen werden fortgesetzt, das Land will das Baustellenmanagement optimieren.

06.07.2018

Silberne und Goldene Hochzeit feiern trotz hoher Scheidungsraten noch immer viele Ehepaare. Für Martin und Edith Beisheim liegen diese Jubiläen schon lange zurück. Am Freitag feiern sie ihren 75. Hochzeitstag.

06.07.2018

Ein Unbekannter hat am Donnerstag einen 40-Jährigen in Hannover-Sahlkamp vom Fahrrad getreten und überfallen. Der Täter erbeutete das Portemonnaie seines Opfers und konnte fliehen.

06.07.2018