Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Post zieht aus – Kommt ein Supermarkt?
Hannover Aus der Stadt Post zieht aus – Kommt ein Supermarkt?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 14.07.2018
Wird die Postbank-Filiale am Lindener Marktplatz (links) ein Supermarkt? Ein Kran und Bauzäune (rechts) stehen bereits an der Niemeyerstraße und kündigen Veränderungen an. Quelle: Fotos: Moers/Kaune
Anzeige
Linden

Halteverbote, ein Kran und viele Fragen: Bauarbeiten rund um die Postbank-Filiale am Lindener Marktplatz sorgen derzeit für Spekulationen in der Mitte des Stadtteils. Auf Anfrage des Stadt-Anzeigers bestätigt die Postbank, dass die Filiale in Kürze aus dem 1952 als Postverteilzentrum errichteten Gebäude auszieht. „Wir werden übergangsweise eine Ausweichfiliale in unmittelbarer Nähe eröffnen. Das Ganze wird eine Containerlösung sein“, sagt Pressesprecher Ralf Palm. Ob der Auszug endgültig ist, verrät er nicht. Das bisher vorgehaltene Angebot soll allerdings auch in den Containern bestehen bleiben. „Vielleicht gibt es einen Geldautomaten weniger, aber grundsätzlich wird es eine vollständige Filiale sein“, so Palm.

Unterdessen verdichten sich Hinweise, dass die Supermarktkette Edeka ein Auge auf den Komplex geworfen hat. „Grundsätzlich ist Edeka Minden-Hannover immer an neuen Standorten interessiert“, hält sich die Pressesprecherin von der Regionalverwaltung des Unternehmens bedeckt. Eine Sprecherin des hannoverschen Edeka-Händlers Wucherpfennig verrät allerdings, dass man sich in Kürze zu dem Projekt äußern werde.

Verwalter des Gebäudes an der Niemeyerstraße, das auch ein Fitnessstudio und Wohnungen beherbergt, ist das Unternehmen Henschel Immobilien. Auf seiner Internetseite bietet es zwei große Gewerbeflächen in dem Komplex an. Beide sollen bis „Mitte 2018“ bezugsfertig sein. Aus seinem Urlaub kommentiert Geschäftsführer Jörg Henschel die vorbereitenden Arbeiten am Marktplatz wortkarg: „Ich muss erst wieder ins Büro, um sagen zu können, welche Verträge inzwischen vorliegen“, so Henschel.

Von Mario Moers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufgabe von Journalisten ist es, alles so wiederzugeben, wie es ist. Eminem scheint dies nicht zu mögen. Pressefotografen waren auf seinem Konzert nicht erwünscht. Er und seine Manager verhalten sich wie Lenker autoritärer Staaten, meint HAZ-Redakteur Ronald Meyer-Arlt.

11.07.2018

Fast 30 Songs hat Eminem am Dienstag bei seinem Konzert in Hannover zumindest in Teilen zum Besten gegeben. Aber waren dies auch die Lieblingssongs der Fans? Wir haben uns umgehört.

11.07.2018

Steuerrechtler dürfen an der Universität keine kostenlosen Beratungen zur Steueroptimierung bieten. Ein Verein aus Hannover will dies nun ändern – gegebenenfalls durch ein Verfahren beim Niedersächsischen Finanzgericht.

11.07.2018
Anzeige