Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt „Lüttje Lage“: Gegen den Strom
Hannover Aus der Stadt „Lüttje Lage“: Gegen den Strom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:37 09.09.2018
Susanna Bauch Susanna Bauch Quelle: HAZ
Hannover

Mit gewohnheitsmäßigen Schwimmern, das habe ich jetzt gelernt, ist nicht immer zu spaßen. Wer nur gelegentlich ins Becken taucht, wird nicht wahrgenommen oder kennt einfach die Regeln nicht. Eisern ziehen sie ihre 50-Meter-Bahnen, die einen mit enger Kappe und Profi-Brille, andere mit Sonnengläsern, Ohrschmuck und Schwimmnudel. Da geht es nicht allein um Sport, es geht darum, dass sie immer da sind, gewissermaßen die Platzhirsche im Schwimmerbecken.

Wer nicht ausweicht, hat das Nachsehen. Unlängst sind wir 1000 Meter im Zickzackparcours geschwommen. Kaum jemand verlässt freiwillig seine Zielgerade im Becken, am schwierigsten ist es mit den Rückenschwimmern. Sie holen weit aus mit den Armen und blicken sich natürlich nicht um. Sie wissen offensichtlich, dass man ihnen Platz macht. Voller Demut als Gelegenheitsgast im Wasser. Für die Stammschwimmer gelten andere Rechte, sie ziehen durch, ohne Rücksicht auf Verluste. Alternative für die Neulinge ist das Springerbecken. Da sind zwar die Bahnen kürzer, aber es gibt auch weniger selbstbewusste Konkurrenz.

Beim letzten Mal haben wir es darauf ankommen lassen, wir haben Kurs gehalten, uns nicht an die Beckenseite verdrückt. Wir sind zusammengestoßen –mit einem notorischen Rückenschwimmer und einer Dame samt Schwimmnudel. Natürlich haben wir uns entschuldigt, dabei ordentlich Wasser geschluckt und abgebrochen. Und uns geärgert. Wir wollen den Versuch jetzt zum Ende der Freibadsaison mal auf einem Gehweg wiederholen – nicht weichen, wenn Gegenverkehr kommt. Irgendwer wird doch mal für uns Platz machen, wenigstens ein kleines bisschen.

Lüttje Lage: Hier finden Sie weitere lustige Texte aus unserer Serie

Lüttje Lage: Hier finden Sie weitere lustige Texte aus unserer Serie

Von Susanna Bauch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Endlich darf ich das auch mal sehen“: Am Tag des offenen Denkmals 2018 gab es erneut viel Andrang an Hannovers Waterloosäule. Schon nach einer Stunde waren alle Touren ausgebucht – aber die, die oben waren, genossen es.

09.09.2018

Richtig zur Sache ging es am Sonnabend beim Traktorpulling in Eldagsen: Alle wollten beweisen, was noch an Kraft und Ausdauer in ihren Boliden steckt.

09.09.2018

Beim Richtfest der Goetheschule in Herrenhausen war Oberbürgermeister Stefan Schostok zu Gast. Das Sanierungsprojekt ist mit 34 Millionen Euro eine der teuersten Schulsanierungen Hannovers.

12.09.2018