Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Lüttje Lage am Montag: Eine wunderbare Erfrischung
Hannover Aus der Stadt Lüttje Lage am Montag: Eine wunderbare Erfrischung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 07.08.2018
Mathias Klein Quelle: HAZ
Hannover

Diese Lüttje Lage als Podcast anhören:

Von allen möglichen Experten wird in diesen heißen Tagen gern empfohlen, zur richtigen Abkühlung am besten ins kalte Wasser eines Freibads zu springen. Am Sonntag sehnten wir uns am Nachmittag nach einer Abkühlung und fuhren zum Freibad, besser gesagt, in die entferntere Nähe. Es war, als habe sich die halbe Region ausgerechnet an diesem Sonntag in dieses Freibad aufgemacht – und jeder mit einem Auto. Im Bad wollte ich mir eigentlich erst einmal vom Bademeister zeigen lassen, wo das Wasser ist, ich konnte es nämlich vor lauter Menschen nicht sehen. „Sei nicht kindisch“, sagte meine Frau.

Wie man bei diesem Betrieb ins Wasser springen soll, müsste mir die Experten gern einmal erklären. Also nahmen wir die Leiter ins Becken. Nach zwei Schwimmzügen kamen mir drei Männer im Vorruhestandsalter entgegen, die sich über Buffets bei den Geburtstagen der Schwiegermütter unterhielten. Sie wollten mir auf keinen Fall Platz machen. Ich wich nach rechts an den Beckenrand aus. Aber auch dort kam ich nicht weiter, ein jüngerer Familienfreundeskreis hatte sich offenbar vorgenommen, allen seinen Kindern am Beckenrand Schwimmen beizubringen. Nächste Hindernisse waren eine Rückenschwimmerin und dann Jugendliche, die versuchten, sich gegenseitig unter Wasser zu ziehen.

Ich war alles andere als erfrischt, sondern jetzt erhitzt und kletterte aus dem Becken. Abkühlung verschaffte die kalte Dusche am Beckenrand. Mit meiner Tochter beriet ich die Situation. Kurzzeitig überlegten wir, uns einen Bereich für ungestörtes Schwimmen zu schaffen, indem wir mit angezogenen Beinen so ins Wasser springen, dass das Gesäß zuerst auf die Wasseroberfläche trifft. Angesichts der Menschenmassen und des grimmigen Bademeisters verwarfen wir den Vorschlag. Wir sind dann wieder nach Hause gefahren und haben uns nacheinander unter die kalte Dusche gestellt. Das ist eine wunderbare Erfrischung, auch wenn das die Experten offenbar nicht wissen.

Von Mathias Klein

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Altwarmbüchener See ist am Montagnachmittag ein 79 Jahre Mann untergegangen. Mehrere Badegäste retteten ihn aus dem Wasser und reanimierten das Opfer. Laut Polizei hat der Schwimmer aber dennoch nicht überlebt.

31.07.2018

In der Kleingartenkolonie Flora in Hannover-Sahlkamp ist am frühen Sonntagmorgen eine Laube durch ein Feuer zerstört worden. Kleingärtner hatten laute Knallgeräusche gehört und die Feuerwehr alarmiert.

30.07.2018

Vor dem Amtsgericht Hannover haben sich zwei Männer verantworten müssen, die einem Pfandhaus absichtlich gefälschte Rolex-Uhren angeboten haben sollen. Das Verfahren wurde gegen Zahlung von 4000 Euro eingestellt – ihnen war nichts nachzuweisen.

02.08.2018