Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Drei Polizei-Kameras filmen das Nordufer
Hannover Aus der Stadt Drei Polizei-Kameras filmen das Nordufer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 27.07.2018
Wie auch schon in den Vorjahren will die Polizei auf dem Maschseefest „sichtbar präsent“ sein. Auf das Tragen von Maschinenpistolen wird dieses Mal aber verzichtet. Quelle: dpa (Archiv)
Hannover

Drei Videokameras filmen die Besuchermassen des diesjährigen Maschseefestes am Nordufer. Am Freitag hat die Polizei die Details ihres Sicherheitskonzeptes präsentiert, die Videoüberwachung wird „in der Nähe der höchstfrequentierten Zugangswege angebracht“, sagt Behördensprecher Philipp Hasse. Die Kameras kamen erstmals beim diesjährigen Schützenfest zum Einsatz. „Das Konzept hat sich bewährt“, sagt Hasse. Die Aufnahmen vom Nordufer werden nach 72 Stunden gelöscht.

Bereits am Donnerstag hatte die Hannoverschen Veranstaltungs GmbH (HVG) die groben Züge des Sicherheitskonzeptes vorgestellt. Wie schon beim Schützenfest verzichten die Polizisten auf das Tragen von Maschinenpistolen – 2017 hatten sich die Beamten noch stärker bewaffnet präsentiert. Im Ernstfall seien sie aber griffbereit, so Hasse. Die mobile Wache wiederum wandert im Schatten des Courtyard vor das Sprengel-Museum. Der Standort vom Vorjahr sei ziemlich versteckt gewesen, „die Wache war nicht optimal platziert“, sagt Hasse. Sie ist täglich ab 14 Uhr besetzt, zusätzlich patrouillieren Einsatzkräfte über das Festareal.

Die geplanten Straßensperren wird es am Eröffnungstag, 1. August, sowie freitags und sonnabends ab 18 Uhr geben. Betroffen sind die Culemannstraße, das Arthur-Menge-Ufer sowie der Kurt-Schwitters-Platz und das Rudolf-von-Bennigsen-Ufer vom Sprengel-Museum bis zum Altenbekener Damm. Sonntagssperrungen soll es laut Hasse nur „kurzfristig und lageangepasst“ geben, das gleiche gelte für die übrigen Festtage. An den Vorsperrungen werden aber keine Beamten stehen, die über die Verkehrsmaßnahmen informieren, so Hasse abschließend.

Hier lesen Sie alle wichtigen Informationen zur Anreise, dem gastronomischen Angebot und dem musikalischen Programm auf dem diesjährigen Maschseefest. Eine interaktive Übersichtskarte gibt es hier.

Von Peer Hellerling

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei hat in der Nacht zu Freitag zwei Graffiti-Sprayer in Hannover festgenommen. Die beiden beschmierten demnach eine Brücke und eine Hausfassade, woraufhin Anwohner die Beamten alarmierten.

27.07.2018

Ein Räuber hat am Freitagmorgen eine Spielhalle in Hannover-Oberricklingen überfallen. Der Täter habe den Angestellten mit einem unbekannten Gegenstand bedroht und Bargeld erbeutet. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

27.07.2018

Neue Szene-Gastronomen, ein weiteres Partyzelt und Namika auf der Bühne: Auf dem diesjährigen Fest rund um den See in Hannover gibt es für Besucher viel Neues zu entdecken.

01.08.2018