Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt GVH bietet günstige Tickets fürs Maschseefest an
Hannover Aus der Stadt GVH bietet günstige Tickets fürs Maschseefest an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 29.07.2018
Maschseefest-Besucher können mit Bussen und Bahnen vergünstigt zur Party anreisen. Quelle: Archiv
Hannover

Beim Maschseefest vom 1. bis zum 19. August gilt auch in diesem Jahr wieder das Maschseefest-Ticket des GVH für Busse und Bahnen. Mit dem Ticket können die Besucher in der Zeit des Maschseefestes einen Tag lang mit allen Bussen und Bahnen der Verbundspartner Üstra, Regiobus, Deutsche Bahn, Metronom, Erixx und Westfalen-Bahn im Tarifgebiet des GVH fahren. Das Ticket für alle drei Zonen kostet 4,40 Euro statt 8,60 Euro. Möglich sind beliebig viele Fahrten bis 5 Uhr des Folgetages. Das Ticket ist ab sofort nur online erhältlich.

Maschseefest-Besucher können ab Hannover Hauptbahnhof oder Kröpcke die Stadtbahnlinien 1, 2 und 8 bis zum Aegidientorplatz, Schlägerstraße, Geibelstraße, Altenbekener Damm oder dem Döhrener Turm nutzen. Von diesen Haltestellen beträgt der Fußweg zum Maschsee jeweils etwa 10 Minuten. Ebenso können die Stadtbahnlinien 3 und 7 bis zur Haltestelle Waterloo genutzt werden. Auch von dort aus dauert es noch etwa 10 Minuten zu Fuß bis zum Maschsee.

Außerdem wird es wieder die Sonderbuslinie 267 geben, die die Besucher direkt zum Maschsee bringt. Die Busse fahren im 15-Minuten-Takt ab dem Kröpcke über Aegidientorplatz zu verschiedenen Haltestellen rund um den Maschsee. Die Linie verkehrt zu folgenden Zeiten: Montag bis Donnerstag von 17:15 bis 00:58 Uhr, Freitag und Sonnabend von 16:10 bis 02:10 Uhr und Sonntag von 10:30 bis 00:43 Uhr Natürlich können die Festbesucher auch wie gewohnt die Linie 100 nutzen, die an der Haltestelle Maschsee/Sprengel Museum hält.

Alle Informationen wichtigen Informationen zur Anreise und zu den Parkmöglichkeiten finden Sie hier.

Von Mathias Klein

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gewalt und Vernachlässigung haben viele Kinder schon erfahren. Damit Lehrer erkennen, wie es ihren Schülern wirklich geht, müssten sie speziell im Kinderschutz geschult sein, fordert eine Professorin der Uni Hannover.

26.07.2018

24 Stunden im Zoo: Für eine große Multimedia-Reportage haben die Volontäre der HAZ einen Tag lang hinter die Kulissen des Erlebniszoos in Hannover geschaut. Was haben Sie bei ihrem letzten Besuch erlebt? Schicken Sie uns Ihre Fotos.

26.07.2018

Die Bahn in Niedersachsen und Bremen bekommt mit Manuela Herbort eine neue Konzernbevollmächtigte. Vorgänger Ulrich Bischoping wird in den Ruhestand verabschiedet.

29.07.2018