Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Neue Musikkonferenz startet in der Nordstadt
Hannover Aus der Stadt Neue Musikkonferenz startet in der Nordstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 11.09.2018
Manchmal hat Musik sehr viel mit dem richtigen Griff am Mischpult zu tun. Mehr Informationen zum Thema Musikproduktion bietet eine neue Musikkonferenz am Wochenende. Quelle: Frank Wilde
Hannover

Im Hafven und im Musikstudio von Time Tools in der Nordstadt treffen sich am Wochenende vom 14. bis 16. September Musiker und Musikhörer zu einer neuen Musikkonferenz mit Festivalcharakter. Unter dem Titel „Trial & Error – D.I.Y. Music Conference“ haben sich das Hafven-und Studio-Team zusammengetan, um sich von Freitag bis Sonntag mit Musikinteressierten auszutauschen. Dabei geht es in Workshops und Vorträgen um technische Innovationen im Musikproduktionsbereich, die Arbeit an einem Digital-Label, Harmonielehren, um sogenanntes Fieldrecording und die erfolgreiche Vermarktung von Künstlern. Dazu gibt es zahlreiche Konzerte von und mit den Künstlerinnen Melissa Benno, Luyu Zou, Baby Vulture und Carlota Marques. Auch einen Flohmarkt für Musikinstrumente und Studio-Equipment gehört zum Programm. Das Programm finden Interessierte unter www.trial-error.net. Das Ticket kostet 35 Euro.

Die HAZ verlost zweimal zwei Karten für die Konferenz. Einfach bis einschließlich Donnerstag eine Mail an hannover@haz.de mit dem Stichwort „Musikkonferenz“ und den Kontaktdaten schicken. Die Gewinner werden rechtzeitig informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück.

Von Jan Sedelies

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hannover sorgt sich um die Zukunft der vier Warenhäuser von Karstadt und Kaufhof. Falls tatsächlich ein Haus schließen würde, gäbe es genug Nachfrage nach Handelsflächen, sodass kein Leerstand entsteht, sagt Martin Prenzler von der City-Gemeinschaft.

11.09.2018

Kleidung beschädigt, Haare versengt – Arzthelferin fordert von Vermieter knapp 2900 Euro Schadensersatz und 1000 Euro Schmerzensgeld. Die Elektroinstallation in ihrer Südstadt-Wohnung war mangelhaft.

11.09.2018

Die Polizei hat Phantombilder der Männer veröffentlicht, die Anfang September eine 76-Jährige in Hannover entführt haben sollen. Die Frau wurde tagelang in einem Rohbau festgehalten, danach durfte sie gehen. Der Fall wirft weiter Fragen auf.

11.09.2018