Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Sperrungen in Hannover: Das müssen Sie beim Nachtlauf beachten
Hannover Aus der Stadt Sperrungen in Hannover: Das müssen Sie beim Nachtlauf beachten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:12 14.09.2018
Laufveranstaltung in der City: Wegen des Sportscheck-Runs werden in der Innenstadt mehrere Straßen voll gesperrt. Quelle: Florian Petrow
Anzeige
Hannover

Sportspektakel in der Innenstadt: An diesem Freitag gehen beim alljährlichen Sportscheck-Run wieder etliche Läufer in vier unterschiedlichen Kategorien an den Start. Der Hauptsammelpunkt und Zieleinlauf befinden sich ab etwa 19 Uhr am Opernplatz. Wegen der Streckenverläufe müssen sich Anwohner, Autofahrer, aber auch Fahrgäste von Bussen und Bahnen in der Innenstadt auf Sperrungen, Umleitungen und Ersatzhaltestellen einrichten.

Für den gesamten Straßenverkehr müssen nach Angaben der Stadtverwaltung die Straßen rund um den Opernplatz voll gesperrt werden: Bereits ab 12 Uhr ist die Georgstraße nicht mehr befahrbar, ebenso wie die Straße An der Börse zwischen Georgsplatz, Sophienstraße und Ständehausstraße. Eine Aufhebung der Sperrungen ist für Sonnabend bis spätestens 3 Uhr geplant.

Diese Straßen sind gesperrt

Von Sperrungen betroffen sind am Veranstaltungstag ab 19.30 Uhr noch weitere Straßen: Schiffgraben, Aegidientorplatz, Friedrichswall, Kurt-Schumacher-Straße ab Höhe Odeonstraße, Schmiedestraße, Joachimstraße und Theaterstraße. Diese Strecken sollen kurz nach dem Abschlusslauf wieder frei gegeben werden, spätestens um Mitternacht. Teilweise ist dort auch nur eine Sperrung von einer oder zwei Fahrspuren in der Laufrichtung notwendig. Das heißt: Mindestens einer Spur kann befahren werden, die Straßenabschnitte entgegen der Laufrichtung ebenfalls. Sollte es das Läuferfeld zulassen, sollen die Kreuzungsbereichen auch vorübergehend geöffnet werden.

Laufspektakel in der City: Wegen des Sportscheck-Runs werden mehrere Bus- und Bahnlinien umgeleitet. Quelle: Archiv

Straßenbahnen und Busse fahren anders

Auch mehrere Buslinien sowie die Stadtbahnlinien 10 und 17 sind von Einschränkungen betroffen. Die Umleitungen gelten für die Buslinien ab 12 Uhr und für die Stadtbahnlinien ab 19 Uhr bis zum Betriebsschluss. Unter anderem kann die Buslinie 100 nicht die Haltestelle Kröpcke anfahren. Auf der Strecke der Linie 200 entfallen die Stopps Kröpcke/Theaterstraße und Thielenplatz/Schauspielhaus. Fahrten, die planmäßig am Kröpcke beginnen, starten und enden stattdessen an der Haltestelle Aegidientorplatz.

Tausende Starter haben am Sportscheck-Nachtlauf in Hannover teilgenommen - hier sehen Sie die besten Bilder der Veranstaltung.

Einschränkungen gibt es auch für die Buslinie 120: Der Abschnitt zwischen den Haltestellen Waterlooplatz und Aegidientorplatz kann nicht befahren werden. Stadteinwärts endet die Linie 120 bereits am Waterlooplatz. In Richtung Ahlem geht es von der Ersatzhaltestelle Waterlooplatz in der Lavesallee los. In beiden Richtungen entfallen die Haltestellen Aegidientorplatz und Rathaus/Friedrichswall. In Fahrtrichtung Ahlem sind die Stopps Calenberger Straße sowie Humboldtstraße gestrichen.

Auf den Buslinien 121, 128 und 134 werden die Haltestellen Hauptbahnhof/Ernst-August-Platz und Hauptbahnhof/ZOB nicht bedient. Ersatzweise halten die Busse der drei Linien an der Haltestelle Fernroder Straße. Die Linie 134 fährt den Halt Fernroder Straße allerdings entgegen der Fahrtrichtung an. Fahrgäste mit Fahrtziel Richtung Nordring steigen deshalb an der regulären Haltestelle in Richtung Peiner Straße zu.

Linie 10 fährt durch den Tunnel

Die Stadtbahnlie 10 fährt die Tunnelstrecke wie im Nachtsternverkehr: Ab der Haltestelle Glocksee geht es über den Tiefbahnsteig Goetheplatz über Humboldtstraße, Waterloo, Markthalle/Landtag und Kröpcke zum „Hauptbahnhof. Die oberirdischen Haltestellen Clevertor, Steintor, Hauptbahnhof/Rosenstraße und Hauptbahnhof/ZOB werden nicht angefahren. Die Stadtbahnline 17 endet an der Haltestelle Glocksee. An der Haltestelle Humboldtstraße besteht eine Umsteigemöglichkeit in die Bahnlinie 10.

Genauere Informationen über die Streckenverläufe sind im Internet auf der Seite www.nachtlauf-hannover.de zu finden.

Von Ingo Rodriguez

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Grundschule Lüneburger Damm im Heideviertel feiert in dieser Woche ihren 50. Geburtstag mit einer Projektwoche, prominenten Besuch im Unterricht und einem großen Schulfest. Die amtierende Rektorin und ihre Vorgängerin blicken zurück.

12.09.2018

Das „Basislager“ für die fünftägige Ideensammlung zur Zukunft des Steintorplatzes ist aufgebaut. Bis Sonntag können Bürger ganztägig mitdebattieren.

15.09.2018

Besonders kräftig ist der Anstieg bei den Berufspendlern. Das hat der Großraumverkehr Hannover (GVH) jetzt in seiner Bilanz für das erste Halbjahr 2018 mitgeteilt.

15.09.2018
Anzeige