Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Wochenmärkte verschieben sich um einen Tag
Hannover Aus der Stadt Wochenmärkte verschieben sich um einen Tag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 16.04.2019
Die Wochenmärkte – hier eine Szene aus Garbsen – verschieben sich in der Karwoche. Quelle: Sebastian Stein
Hannover

Durch Ostern verschieben sich die Wochenmärkte. Die üblicherweise freitags stattfindenden Märkte Fiedelerplatz (Döhren), Stephansplatz (Südstadt), Klopstockstraße (List), Hogrefestraße (Stöcken), Bussestraße (Groß-Buchholz), Davenstedter Markt und Roderbruchmarkt (Groß-Buchholz) werden auf Gründonnerstag (18. April) vorverlegt. Das gilt auch für den Bauernmarkt Kleiner Hillen (Kirchrode). Der Bauernmarkt auf dem Lindener Schmuckplatz fällt in der Karwoche ersatzlos aus.

Museen bleiben meist Karfreitag geschlossen

An Karfreitag bleiben die meisten Museen – bis auf das Schlossmuseum Herrenhausen - geschlossen. Das Wilhelm-Buch-Museum hat am Osterwochenende jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet, das August-Kestner-Museum und das Historische Museum haben Ostersonntag und Ostermontag von 11 bis 18 Uhr geöffnet, das Sprengel-Museum bereits ab 10 Uhr.

Die Stadtbibliothek hat an Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag geschlossen, am Ostersonnabend aber wie üblich zwischen 11 und 19 Uhr geöffnet. Die Stadtteilbibliotheken sind Ostersonnabend geöffnet, nur die am Kronberg nicht. Auch die Abholzeiten der Müllabfuhr ändern sich.

Von dö

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An mehreren Orten in Hannover will die Stadtverwaltung die Zahl der Tauben reduzieren. Geplant ist, Taubenschläge einzurichten, in denen Eier entnommen und durch Attrappen ersetzt werden .

16.04.2019

Der Umzug der Roma vom Burgweg in die Podbi stößt in der Politik auf harsche Kritik. Die Vorwürfe reichen von Konzeptlosigkeit bis hin zur Befürchtung, dass die Konzentration so vieler Roma an einem Ort zu neuem Ärger führt.

19.04.2019

Das Misburger Stadtfest geht wie geplant am letzten Maiwochenende über die Bühne. Über den öffentlichen Zuschuss gab es zuvor heftigen Streit im Bezirksrat.

19.04.2019