Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Schlittschuhlaufen in Hannover – die besten Eisbahnen
Hannover Aus der Stadt Schlittschuhlaufen in Hannover – die besten Eisbahnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:25 08.11.2018
Auf zum Schlittschuhlaufen: Eislaufen im Winterzoo Hannover. Quelle: dpa

Eisbahn im Winterzoo Hannover

Ab auf die Eisbahn – so heißt es jedes Jahr im Winterzoo Hannover. In der Winterlandschaft, die der Zoo Hannover herrichtet, gibt es neben einer Rodelbahn auch eine Eisbahn. Bei Meyers Hof drehen Schlittschuhläufer vom 23. November 2018 bis zum 3. Februar 2019 ihre Runden. Schlittschuhe können mitgebracht oder vor Ort ausgeliehen werden. Für Anfänger gibt es Pinguin-Stützgleiter. Preise und Zeiten finden Sie hier.

Eisstadion am Pferdeturm

Wer überdacht Schlittschuhlaufen möchte, kann in das Eisstadion am Pferdeturm gehen. Die Halle hat dienstags bis sonntags geöffnet, donnerstags gibt es eine Eis-Disco bis 22 Uhr. Eintritt für Erwachsene 4 Euro und für Kinder (bis 17 Jahre) 3 Euro. Achtung: Es ist nur Barzahlung möglich. Mittwochnachmittags ist Familientag, der Eintritt ist dann günstiger. Weitere Informationen gibt es hier.

Ice House Mellendorf

Ebenfalls möglich ist Schlittschuhlaufen im Eisstadion Mellendorf. Die Fläche ist montags bis sonntags geöffnet, donnerstags gibt es von 19 bis 20.30 Uhr immer eine Eis-Disco mit DJ. Eintritt: 4 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Ermäßigte. Schlittschuhe können ab Größe 23 ausgeliehen werden. Wer will, kann die Eisfläche übrigens auch für sich ganz allein mieten - für 180 Euro die Stunde. Weitere Informationen zu Preisen und Öffnungszeiten gibt es hier.

Eishalle Langenhagen

Kein Schlittschuhlaufen mehr möglich: Die Eishalle Langenhagen ist stillgelegt.

Schlittschuhlaufen auf dem Maschsee

Was sind die Hannoveraner immer aufgeregt, wenn ihr Maschsee zufriert. Weil sie seit Generationen wissen, wie schön es war beim letzten Mal. Doch das Eisvergnügen auf dem Maschsee ist ein eher seltenes Spektakel. Der Grund: Das Eis auf dem See muss mindestens 13 Zentimeter dick sein, damit es trägt und zum Schlittschuhlaufen freigegeben werden kann. Sobald die Mindestdicke errecht ist, informiert die Stadt und gibt die Eisfläche frei.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jetzt sind es Parkplätze, künftig könnten dort Pakete umgeladen werden: Union Boden sucht nach neuen Nutzungsmöglichkeiten für das Parkhaus in der Mehlstraße.

08.11.2018

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag einen schweren Poller durch die Fensterscheibe einer Wohnung in Linden-Nord geworfen. Vermutlich waren es Betrunkene, die auf der Nedderfeldstraße nahe der Limmerstraße unterwegs waren.

05.11.2018

SPD, Grüne und FDP im Rat wünschen sich mehr Anwohnerparkplätze in dicht besiedelten Stadtteilen. Zustimmung bekommen die Pläne aus der List, in der Südstadt bleibt man skeptisch.

08.11.2018