Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Überfall auf Handyladen: Täter flieht ohne Beute
Hannover Aus der Stadt Überfall auf Handyladen: Täter flieht ohne Beute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 26.07.2018
Als der Geschäftsführer mit der Polizei drohte, ergriff der bewaffnete Räuber sofort die Flucht. Quelle: dpa
Hannover

Allein die Drohung, die Polizei zu rufen, hat auf manchen Straftäter schon einschüchternde Wirkung: Ein Unbekannter hat am Donnerstag gegen 10.20 Uhr versucht, einen Handyladen an der Deisterstraße zu überfallen. Der mit einem Messer bewaffnete Täter forderte den Geschäftsführer auf, ihm ein Mobiltelefon zu geben. Doch der 45-Jährige drohte stattdessen mit der Polizei, woraufhin der Räuber ohne Beute zu Fuß die Flucht in Richtung Schwarzer Bär ergriff.

Der Unbekannte ist laut Polizei von nordafrikanischer Erscheinung, etwa 30 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß. Der Mann ist schlank und hat kurze, dunkle, lockige Haare. „Er spricht Deutsch mit vermutlich arabischem Akzent“, sagt Behördensprecher Thorsten Schiewe. Während des Überfalls trug der Räuber ein hellblaues T-Shirt, eine blaue, kurze Hose und weiße Sportschuhe. Hinweise erbittet die Polizei unter Telefon (0511) 109 55 55.

Von pah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie schon beim Schützenfest setzt die Polizei Hannover beim diesjährigen Maschseefest auf Videoüberwachung. Die Kameras sollen die Zugänge am Nordufer filmen. Die Veranstalter haben zudem das Showprogramm vorgestellt.

29.07.2018

Trotz der anhaltenden Hitze ist die Lage beim Rettungsdienst der Feuerwehr und in den Notaufnahmen derzeit entspannt.

26.07.2018

Schulen können bei der Maker Faire Physikobjekte auf Reisen mit einem Wetterballon schicken. Bewerbungen sind ab sofort möglich

29.07.2018