Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Überfall auf Juwelier: Verdächtiger gefasst
Hannover Aus der Stadt Überfall auf Juwelier: Verdächtiger gefasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 05.07.2018
Der 29-Jährige wird verdächtigt, Anfang Januar einen Juwelier in Badenstedt überfallen zu haben. Quelle: Uwe Dillenberg
Anzeige
Hannover

Ein 29-Jähriger wird verdächtigt, Anfang Januar mit einer Waffe einen Juwelier an der Badenstedter Straße überfallen zu haben. Die Kriminalpolizei kam dem jungen Mann im Rahmen ihrer Ermittlungen auf die Spur. Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung in Limmer entdeckten die Beamten dann vergangene Woche passendes Beweismittel. „Unter anderem stellten sie den offenbar bei der Tat verwendeten Schreckschussrevolver fest“, sagt Behördensprecher Mirco Nowak. Damit hatte der Verdächtige am 6. Januar eine 52-jährige Angestellte bedroht und verlangte Gold sowie Geld. Als ihm die Mitarbeiterin aber versicherte, dass alles Wertvolle bei der Bank lagere, floh der Täter ohne Beute.

Von Peer Hellerling

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der hannoversche Landgerichtspräsident Ralph Guise-Rübe hat Verfassungsbeschwerde eingelegt. Die bereits nominierte Kandidatin, die frühere Staatssekretärin Stefanie Otte, muss sich weiter in Geduld üben.

08.07.2018

Die Straftaten auf dem Schützenfest Hannover fallen in diesem Jahr offenbar geringer aus als 2017. Einen Tag vor dem offiziellen Ende spricht die Polizei von einem „positiven Trend“. Vor allem Körperverletzungen gingen zurück.

05.07.2018

Die Durchsuchungsaktion wegen des Verdachts der Haushaltsuntreue im Landgericht Hannover wirft viele Fragen auf. Kritiker sprechen von überzogenen Maßnahmen.

08.07.2018
Anzeige