Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 1,1 Millionen Euro für Pannen-Bad in Hainholz
Hannover Aus der Stadt 1,1 Millionen Euro für Pannen-Bad in Hainholz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:18 15.03.2017
Von Andreas Schinkel
Und noch ein Bad mit Sanierungsbedarf: Das Hainhölzer Naturbad. Quelle: tim schaarschmidt
Hannover

Eine zweistellige Millionensumme muss die Stadtverwaltung jeweils in den Neubau von Misburger Bad und Fössebad investieren - jetzt sind auch für ein drittes Bad hohe Ausgaben nötig. Das Naturbad Hainholz, seit seinem Bestehen von Krisen geschüttelt, bekommt für 1,1 Millionen Euro eine neue Wasseraufbereitungsanlage. Das ist fast so viel Geld, wie der Umbau des ehemaligen Hainhölzer Bads in ein Naturbad vor fast zehn Jahren gekostet hat (1,5 Millionen Euro). Die Ratspolitik hat im Sportausschuss dem Vorhaben zugestimmt.

Das Naturbad befindet sich in städtischer Hand, anfangs hatte eine Genossenschaft den Betrieb übernommen, später aber aus finanziellen Gründen aufgegeben. Seit der Eröffnung im Jahr 2008 hat es immer wieder Pannen gegeben. Zunächst liefen infolge eines aufgedrehten Ventils eine Million Liter Wasser aus, dann ging Ende 2009 die Gastwirtschaft in Flammen auf. Ein Jahr später musste das Bad vorübergehend schließen, weil die Konzentration von Kolibakterien im Wasser zu hoch war. Im vergangenen Jahr blieb das Bad erneut geschlossen, weil Umwälzpumpen defekt waren.

Für die Belastung mit Kolibakterien gibt es jetzt eine Erklärung. Die Wasseraufbereitungsanlage sei „völlig unterdimensioniert“, heißt es in einer Verwaltungsvorlage. Das bedeutet: Die Filter sind zu klein, um alle Keime abzutöten. Wie erst jetzt bekannt wurde, trägt die Stadt seit Jahren einen Rechtsstreit mit dem Architekten der Anlage aus und hofft auf Schadensersatz. Noch tobt eine Gutachterschlacht vor Gericht.

Die Anlage in Hainholz soll zur Badesaison öffnen, die Erneuerung der Filter beginnt dann Ende August.

asl

Mit einer aufgeklappten Stadtkarte fragen die beiden Männer die 82-Jährige im hannoverschen Stadtteil Badenstedt nach dem Weg. Dann halfen die beiden der Frau scheinbar ins Haus. Erst später bemerkte die Seniorin, dass ihre Geldbörse weg war.

15.03.2017
Aus der Stadt Mädchen in Tunesien festgehalten - Auch ein Jahr Haft stimmt Vater nicht um

Zwei Mädchen aus der List werden in Tunesien festgehalten. Der Vater wurde in zwischen wegen Kindesentziehung verurteilt, doch die Mädchen sind noch immer im Ausland. Politik und Justiz versuchen zu helfen - doch eine Lösung ist noch nicht in Sicht. Seit August 2015 hat die Mutter die Kinder nicht mehr gesehen. 

Michael Zgoll 15.03.2017

Der Maschteich ist so gut wie entschlammt, Anfang kommender Woche soll alles fertig sein. 35.000 Badewannen voll Schlamm haben Pumpen aus dem Teich gesaugt. Fast eine halbe Million Euro hat sich die Stadt den Waschgang für den Rathaus-See kosten lassen.

Andreas Schinkel 15.03.2017