Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
10 Dinge, die Sie zum Länderspiel wissen müssen

Fußball-Nationalmannschaft in Hannover 10 Dinge, die Sie zum Länderspiel wissen müssen

Das WM-Qualifikationsspiel der Nationalmannschaft gehört zu den Höhepunkten des Fußballjahres in Hannover. Wie wichtig ist das Spiel für die Weltmeister? Wie fühlt sich ihre Rückkehr nach der Terrorwarnung vor einem Jahr an? Wie lange bleiben Özil, Boateng und Co. in Hannover? Und wie viele nordirische Fans feiern in der City? 

Voriger Artikel
Bist du ein Hannover-Experte?
Nächster Artikel
Hannover feiert ein fröhliches Fußballfest

Die Partie ist quasi der Ersatz für das Länderspiel im November vergangenen Jahres in Hannover (im Bild).

Quelle: von Ditfurth

1. Wann geht's los – und wo kann ich das Spiel verfolgen?

Anpfiff ist um 20.45 Uhr in der HDI-Arena. Hier auf HAZ.de können Sie das Spiel im Liveticker verfolgen und die besten Bilder sehen. Der Vorverkauf für Karten lief zunächst etwas schleppend, nach dem guten Spiel der DFB-Elf am Sonnabend hat die Sache aber noch mal Schwung bekommen. Die Veranstalter hoffen auf mehr als 40.000 Besucher, ausverkauft wird die HDI-Arena aber wohl nicht sein.

2. Wie steht es um die Sicherheit in Hannover?

Die Polizei Hannover hat sich nach eigenen Angaben intensiv auf das Fußball-Länderspiel zwischen Deutschland und Nordirland vorbereitet. Die Partie ist quasi der Ersatz für das Länderspiel im November vergangenen Jahres in Hannover,  das wegen akuter Terrorgefahr kurzfristig abgesagt werden musste. „Wir bewerten das Spiel nicht als Risikopartie, doch die Ereignisse aus dem vergangenen Jahr haben die jetzige Einsatzkonzeption beeinflusst“, sagte Polizeisprecherin Martina Stern. Die Beamten erwarten ein ruhiges Fußballfest, bei dem es zumindest durch Fans wenig bis keine körperlichen Auseinandersetzungen geben wird. Risikofans sollen in beiden Lagern zwar dabei sein, laut Polizei bewegt sich ihre Zahl jedoch im unteren zweistelligen Bereich. Nach offiziellen Angaben gibt es auch sonst keinen Hinweise auf eine konkrete Bedrohung in Hannover. Dennoch wird die Polizei erhöhte Präsenz zeigen und intensiv kontrollieren, um potenzielle Angreifer frühzeitig aufzuspüren. Mehr zu diesem Aspekt lesen Sie hier.

3. Worum geht es für die Nationalelf sportlich? 

Joachim Löw will gegen Nordirland einen ähnlich schwungvollen Auftritt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft erleben wie beim 3:0 gegen Tschechien. "Ich bin erst zufrieden, wenn wir auch Teil zwei gewonnen haben", sagte der Weltmeister-Coach vor der dritten Partie in der WM-Qualifikation. Nach den 3:0-Erfolgen gegen Norwegen und Tschechien will der Weltmeister seine Tabellenführung mit dem dritten Sieg im dritten Spiel festigen. "Ich möchte, dass wir diese Qualifikation mit voller Konzentration vom ersten bis zum letzten Spieltag durchziehen", erklärte Löw. 

4. Wie viele irische Fans feiern in der City?

Genaue Zahlen dazu gibt es nicht, doch es wurden rund 2000 feierfreudige Nordiren erwartet. Bereits am Nachmittag versammelten sich einige Hundert in der Altstadt vor dem Pub Dublin Inn. Es ging friedlich zu. Auch einige Deutschland-Fans feierten mit.

Die Nationalmannschaft spielt in Hannover. Zu Gast im WM-Qualifikationsspiel sind die Nordiren, deren Fans bei der Europameisterschaft in Frankreich ein so positives Bild hinterlassen haben.

Zur Bildergalerie

5. Werden wir die berühmten nordirischen Fangesänge hören?

Sicherlich - obwohl der vielbesungene Star des Teams heute gar nicht dabei ist. Die Fanschar in Grün hatte bei der EM den größten Fußballhit des Jahres gelandet: „Will Grigg’s on Fire“, neben der „Uuuuh“-Choreografie der Isländer mit das Beste, was die ansonsten oft langweilige Europameisterschaft im Sommer in Frankreich zu bieten hatte. „Will Grigg’s on Fire“ kommt also nach Hannover - aber nicht Will Grigg. Er ist vor zwei Wochen Vater geworden und hat seinen Nationalcoach darum gebeten, noch ein bisschen Babypause machen zu dürfen. So familienfreundlich geht es bei den Nordiren zu. Aber abwesend wird Grigg dennoch nicht sein, dafür sorgen schon seine Anhänger. 

6. Seit wann ist die Nationalelf in der Stadt - und wie lange bleibt sie?

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist am Montagmittag in Hannover eingetroffen. Empfangen wurden Neuer, Götze, Khedira und Co. von zahlreichen Fans am Expo-Gelände. Etliche hatten bereits seit dem Morgen auf die Ankunft der Stars vor dem Hotel gewartet. Am Nachmittag ging es zum Abschlusstraining ins Stadion. 

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist am Tag vor dem Länderspiel in Hannover eingetroffen. Mehrere Dutzend Fans warteten bereits am Expo-Gelände auf die Fußball-Stars. Im Anschluss trainierte die mannschaft in der HDI-Arena.

Zur Bildergalerie

Nach dem Spiel geht es für die meisten Spieler so zügig nach Hause, wie es die Flugverbindungen zulassen. Denn die Vereine der Spieler erwarten ihre zeitige Rückkehr. Ob der eine oder andere Spieler dennoch noch einen Tag in Hannover bleiben wird, war bislang nicht zu erfahren.

7. Wie fühlt sich die Rückkehr nach Hannover für die Nationalelf an?

Die Rückkehr nach Hannover ist für Bundestrainer Löw und die Nationalspieler ein besonderes Ereignis. Vor elf Monaten war die deutsche Mannschaft gerade auf der Anfahrt ins Stadion, als das geplante Freundschaftsspiel gegen die Niederlande wegen einer Terrorwarnung kurzfristig abgesagt werden musste. Vier Tage nach dem von Attentaten überschatteten Testspiel in Paris gegen Frankreich war das ein weiterer Schock für alle. Löw befürchtet aber keine negativen Nachwirkungen. "Diese Dinge haben wir gut verarbeitet", sagte er in Hannover: "Wir konzentrieren uns auf das Sportliche." Ähnlich äußerte sich Teammanager Oliver Bierhoff: "Selbst das abgesagte Länderspiel wird von den Spielern nicht mehr mit  Hannover verbunden", sagte er im HAZ-Interview am heutigen Dienstag. Da ist nichts hängengeblieben – immerhin waren wir inzwischen ja auch schon wieder zu einem Länderspiel in Paris. Dass wir diesmal nicht im Sporthotel abgestiegen sind, hatte rein logistische Gründe. Wir sind direkt aus Hamburg angereist, hatten dann das Abschlusstraining im Stadion und nach dem Länderspiel wollen sie Spieler auch schnell abreisen. Da wollten wir nicht mehr so viel Fahrerei haben.

8.  Was ist eigentlich aus den Ermittlungen nach der Terrorwarnung vor einem Jahr geworden?

Auch knapp ein Jahr nach den Ereignissen in Hannover ist noch unklar, wie die damalige Länderspielabsage einzuordnen ist. Von den Behörden ist nicht viel zu erfahren. Von der Bundesanwaltschaft, die die Ermittlungen schnell übernommen hatte, heißt es auch heute nur: „Das Verfahren ist noch nicht abgeschlossen, deswegen geben wir keine weitere Auskunft“.   Mehr über die Ermittlungen lesen Sie hier.

9. Wie läuft die Anreise zum Stadion?

Aufgrund der beengten Parkplatzsituation bitten Veranstalter und Polizei darum, möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Denn der Schützenplatz steht wegen der Abbauarbeiten des Oktoberfests nicht zur Verfügung. Auch um eine frühzeitige Anreise wird gebeten, denn die Besucher werden an den Eingängen intensiv kontrolliert. Weitere Details zur Anreise finden Sie hier.

10. Wird am Eingang verstärkt kontrolliert?

Besucher sollten sich auf längere Wartezeiten an den Eingängen einstellen. Es dürfen keine Flaschen mit ins Stadion gebracht werden, kleine Trinkpäckchen sind jedoch erlaubt. Auch Fahnen dürfen die Fans mitbringen, solange der Durchmesser nicht größer ist als drei Meter und die Fahnenstange nicht länger als zwei Meter. Damit sind Block- und Bannerfahnen untersagt. Erlaubt sind Rucksäcke und große Taschen zwar, der Deutsche Fußballbund bittet aber, darauf zu verzichten, um die Kontrolle nicht in die Länge zu ziehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

TKH-Weihnachtsturnen 2016 in der Maschstraße

Auch in diesem Jahr veranstaltete der TKH ein besonderes Weihnachtsturnen für Kinder und ihre Eltern. Am Sonntag tobren die Kids durch die große Halle in der Maschstraße. Dazu gab es Waffeln, Kuchen und andere Leckereien.