Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
10 Dinge, die man Sonnabend in Hannover machen kann

Tipps und Termine 10 Dinge, die man Sonnabend in Hannover machen kann

Comic-, Fantasy- und Science-Fiction-Fans stürmen das Messegelände, Staplerfahrer ermitteln ihre Besten, ein Rekordversuch beim Martial Arts Day, Stoffemarkt, Lister-Meilen-Fest, Feuerwerkswettbewerb in Herrenhausen und vieles mehr – das ist am am Sonnabend in Hannover los.

Voriger Artikel
Handwerkskammer eröffnet Sommerausstellung
Nächster Artikel
Laura will die 30. Medaille

Feuerwerk, Melissa Rauch bei der Comic Con und Lister-Meilen-Fest: Das ist am Sonnabend in Hannover los.

Quelle: Archiv/M

Wer ist der beste Staplerfahrer in der Region?

Wenn der Gabelstaplerführer mit der Stapelgabel prahlt – dann, ja, dann wird entweder in die Hände gespuckt. Oder es sind echte Profis am Werk. Wie am Sonnabend. Da treffen sich um 10 Uhr die besten Gabelstaplerfahrer der Region, um beim Stapler-Cup ihre allerbesten auszufahren. Es geht um nichts weniger als die internationalen Deutschen Meisterschaften in Aschaffenburg. 160 Männer und acht Frauen haben sich für die Regionsausscheidung auf dem hannoverschen Gelände der Firma Willenbrock Fördertechnik im Kleinen Holzhägen 8 gemeldet. Sie müssen bei den verschiedenen Prüfungen nicht nur geschickt, sondern auch schnell sein.

Comic Con erstmals in Deutschland

Bunt und schrill dürfte es bei der ersten MCM Comic Con in Deutschland zu gehen. Sie ist am Sonnabend und Sonntag in Hannover – auf dem Messegelände. Die Veranstalter hoffen, dass die Messe zum Eldorado für Comic-, Fantasy- und Science-Fiction-Fans wird. In den USA und in Großbritannien erreicht die Comic Con längst Besucherzahlen im sechsstelligen Bereich.

Rekordversuch beim Martial Arts Day

Da hat er sich was vorgenommen, der Meister Kerim Duygu. Zwischen ihm und einem Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde steht eigentlich nur eine Minute. Allerdings muss er in dieser Zeit 55 Baseballschläger zertrümmern – mit seinem Schienbein. Keine Angst, Meister Kerim macht das nicht zum ersten Mal, er ist es gewohnt, dass man ihm Knüppel zwischen die Beine wirft, aber so viele hat in dieser kurzen Zeit noch niemand geschafft. Seinen Versuch startet der Mann, der sich „Bruchtest-Weltmeister“ nennen darf, beim Martial Arts Day 2016 im Kampf-Kunst-Center Hannover am Prinz-Albrecht-Ring 2 in Bothfeld. Um 10 Uhr soll es heute losgehen, um 16 Uhr schlägt dann seine Minute.

Feuerwerkswettbewerb in Herrenhausen

Himmlisches Heimspiel: Mit dem Beitrag von Gastgeber Deutschland geht am Sonnabend der Feuerwerkswettbewerb im Großen Garten Herrenhausen weiter. Am Start sind die Profis von „IP Innova­tive Pyrotechnik GmbH“ aus dem schwäbischen Ehningen. Ihre Aufgaben: ein Vier-Minuten-Pflichtprogramm – in diesem Jahr Arcangelo Corellis Concerto Grosso No. 8 in g-Moll – und 20 Minuten frei gestaltete Kür. Vorher gibt es von 18 Uhr an Live-Musik, Walk-Acts, Kleinkunst und Theater. Die Veranstaltung ist ausverkauft, aber um den Garten werden sich wieder Hunderte Schaulustige postieren, um von 22.30 Uhr an in den bunt und kunstvoll befeuerten Himmel über Herrenhausen zu blicken. Die HAZ überträgt im Livestream.

Olympics-Fest mit Duo
Piti und Ich kann Fliegen

„Ganz Hannover ist ein Sportraum für alle“ – dieses Motto werden die Special Olympics in der nächsten Woche mit Leben füllen. Als Vorspiel auf das große Ereignis gibt es am Sonnabend einen Thementag zur Inklusion im und durch den Sport: Bis 20 Uhr wird es am Kröpcke Aktionen geben, das Percussion-Ensemble „Der große Trommelwirbel“ beginnt um 10.45 Uhr. Im Laufe des Tages werden unter anderem das Turnduo Piti, Poetry-Slammerin Ninia LaGrande und um 19 Uhr die Rockband Ich Kann Fliegen auftreten. OB Stefan Schostok nimmt um 16 Uhr die Fackel der Special Olympics entgegen.

Party auf der Lister Meile

28 Stunden Lister-Meilen-Fest, verteilt auf drei Tage – man kann davon ausgehen, dass es richtig rund gehen wird zwischen Weißekreuzplatz und Lister Platz. Seit gestern und noch bis Sonntag lockt das Fest die Besucher mit vielen Buden, Modenschauen, Hip-Hop-Tänzern und insgesamt fünf Musikbühnen, auf denen rund 30 Bands auftreten werden. Unter anderem dabei: Andy Lee, Dete Kuhlmann & Ossy Pfeiffer (Bild), Mit 18, Buddy and the Cruisers. Zudem gibt es ein buntes Kinderprogramm. Karussells, Piratenburg und Klettergerüst werden aufgebaut, und der Kasper kommt auch.

Stoffmarkt auf dem Steintor

Der holländische Stoffmarkt gastiert wieder auf dem Steintor. 140 Händler haben sich angesagt. Um 10 Uhr geht es heute los, um 17 Uhr werden die Waren wieder eingepackt.

1600 Sportler starten beim Triathlon in Limmer

Die Ausdauerdreikämpfer treffen sich am Sonnabend im Westen von Hannover. 1600 Teilnehmer messen sich beim 10. Wasserstadt-Triathlon auf Distanzen von der Kurzstrecke (0,75 Kilometer Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen) bis zum Ironman (3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren, 42,195 km Laufen). Start ist in der Sichelstraße oberhalb der Stichkanal-Schleuse. Das Ziel befindet sich in der Straße Zum Schleusengrund, die Wechselzone ist auf dem benachbarten Sportgelände des TSV Limmer. Beginn der Wettkämpfe ist am Sonnabend um 15 Uhr und am Sonntag um 7 Uhr. Während der Radrennen werden zeitweise Straßen im Calenberger Land gesperrt.

Geodäten vermessen Ernst-August

Premiere für Ernst-August am Hauptbahnhof: Erstmals wird das Reiterstandbild digital erfasst. Am 4. Juni, dem „Tag der Geodäsie“, zeigt die Fachrichtung Geodäsie und Geoinformatik der Leibniz-Universität von 10 bis 14 Uhr, wie die Figur auf dem Computer dreidimensional abgebildet werden kann. Die Aktion findet auf dem Ernst-August-Platz statt. Passanten können sich mit dem Denkmal in 3-D aufnehmen lassen. „Wir wollen vermitteln, dass Geodäten durch die 3-D-Erfassung von Bauwerken wichtige Beiträge zur Digitalisierung beisteuern“, sagt Prof. Ingo Neumann vom Geodätischen Institut. „Selbst angehenden Studenten ist nicht bewusst, wie das heutige Tätigkeitsfeld von Geodäten aussieht. Deshalb wollen wir das Berufsfeld vorstellen.“

Benefiz-Lauf startet an der Bult

Rund 500 Läufer werden beim zehnten Aegidius-Lauf an den Start gehen. Die Laufveranstaltung am Aegidius-Haus auf der Bult beginnt um
15 Uhr mit dem Schülerlauf. Um 15.15 Uhr beginnen der Fünf-Kilometer-Lauf, das Walking und das Nordic Walking. Der Zehn-Kilometer-Lauf startet um 16.15 Uhr. Heute ist Meldeschluss. Nachmeldungen werden am Veranstaltungstag noch bis 14.30 Uhr notiert. Die Startgebühr beträgt 10 Euro, die Teilnahme beim Schülerlauf ist kostenlos. Weitere Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es auf hier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

300.000 Kunden am dritten Adventswochenende in der City

Es ist Hochsaison für Geschenkekunden: Etwa 300.000 Menschen strömten allein am Sonnabend in Kaufhäuser und Geschäfte. Wer das erledigt hatte und danach noch zum Weihnachtsmarkt wollte, musste Zeit mitbringen: Zwischen Marktkirche, Holzmarkt und Ballhofplatz war zeitweise kaum Durchkommen.