Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
10.000 Sportler laufen am Freitag durch die City

Nachtlauf 10.000 Sportler laufen am Freitag durch die City

Wenn bei Flutlicht wieder Tausende Menschen in der Nacht durch Hannovers Straßen laufen, dann kann das nur eines bedeuten: Der mittlerweile zur Tradition gewordenene Nachtlauf steht wieder an. Rund 10.000 Teilnehmer wollen am Freitagabend am Opernplatz an den Start gehen.

Voriger Artikel
Neuer Sportplatz hat bereits Baumängel
Nächster Artikel
Tausende Bauern demonstrieren heute in der City

Es werden bis zu 10.000 Sportler zum Nachtlauf erwartet.

Quelle: Philipp von Ditfurth/Archiv

Hannover. Dabei gibt es für die Teilnehmer keine Startvoraussetzungen, jeder kann mitmachen. Der Spaß steht beim Nachtlauf an erster Stelle. Deshalb können neben Profisportlern auch Freizeitläufer ihre Grenzen austesten.

In diesem Jahr haben sich die Veranstalter eine schöne Neuerung ausgedacht: Nicht mehr nur die Kinder, sondern alle Teilnehmer des Laufs können sich am Ziel über eine Medaille freuen.

Los geht es um 19.30 Uhr mit dem DAK-Kinderlauf, bei dem sich die Kleinen bis zwölf Jahre auf einer Strecke von 1,5 Kilometern beweisen können. Um 20 Uhr folgt das Rennen über eine Distanz von fünf Kilometern. Den Höhepunkt des Nachtlaufs bildet die 10-Kilometer-Strecke. Wer die Route in einer Zeit unter 50 Minuten schaffen will, der sollte sich ab 21.15 Uhr an die Fersen von Ingalena Heuck hängen. Die Deutsche Halbmarathon-Meisterin von 2010 wird als Tempomacherin fungieren. Eine Stunde später begeben sich alle Teilnehmer, die sich eine Zielzeit von über 50 Minuten gesetzt haben, in Position.

Die Strecke führt die Starter an den schönsten Sehenswürdigkeiten Hannovers vorbei. Von der Markthalle, dem Rathaus, dem Landtag über die Altstadt und den Ernst-August-Platz bis zum Kröpcke und dem Ziel, dem Opernplatz, werden Zuschauer die Sportler anfeuern. Das Besondere am Nachtlauf ist, neben der Mischung aus Profis und Freizeitläufern, die Wirkung der Lichter. Während im Fußballstadion bei Abendspielen Flutlichter einfach dazugehören - und für die richtige Stimmung sorgen - sind sie bei Läufen eher ungewöhnlich und machen deshalb die besondere Atmosphäre des Nachtlaufs aus. Das kommt vor allen bei den Zuschauern entlang der Strecke immer gut an. 20.000 Fans werden am Opernplatz erwartet.

Der Bereich des Cityrings ist während der Veranstaltung großräumig gesperrt. Autofahrer sollten den Bereich an diesem Abend daher meiden. Wer sich spontan für einen Reststartplatz anmelden möchte, kann dies heute noch bis zwei Stunden vor dem Laufbeginn im Start/-Zielbereich an der Oper tun - sofern das Teilnehmerlimit noch nicht erreicht ist.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

300.000 Kunden am dritten Adventswochenende in der City

Es ist Hochsaison für Geschenkekunden: Etwa 300.000 Menschen strömten allein am Sonnabend in Kaufhäuser und Geschäfte. Wer das erledigt hatte und danach noch zum Weihnachtsmarkt wollte, musste Zeit mitbringen: Zwischen Marktkirche, Holzmarkt und Ballhofplatz war zeitweise kaum Durchkommen.