Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
10.000 starten mit der Ausbildung

Steigende Zahlen 10.000 starten mit der Ausbildung

Mehr als 10.000 junge Leute haben am Montag ihre Ausbildung in der Region Hannover begonnen. Allein Bereiche der Industrie- und Handelskammer Hannover (IHK) hatten 8456 Auszubildende ihren ersten Arbeitstag, das sind 1,2 Prozent mehr als noch vor einem Jahr.

Voriger Artikel
Kampf den Kippeltischen
Nächster Artikel
Ein kühler Plan

Vor allem bei den Industriekaufleuten ist die Zahl der Auszubildenen in der Region gestiegen.

Quelle: dpa/Symbolbild

Hannover. Vor allem bei den Industriekaufleuten war mit 518 Verträgen und einem Anstieg um 5,3 Prozent ein großer Zuwachs zu verzeichnen, berichtete ein IHK-Sprecher. Stark rückläufig ist dagegen die Zahl der Auszubildenden im Hotel- und Gaststättengewerbe mit minus 8,9 Prozent auf rund 700 Azubis und bei dem Bankkaufleuten um 13,3 Prozent auf etwas 350 Auszubildende.

Es gebe einen starken Konkurrenzkampf unter den Unternehmen um gute Auszubildende, berichtete der Leiter der Berufsbildung bei der IHK, Professor Günter Hirth. Qualifizierte Bewerber seien „heiß umworben“ und könnten zwischen verschiedenen Ausbildungsplätzen auswählen. Immer mehr Betriebe geben daher auch schwächeren Jugendlichen eine Chance. Hirth berichtete, dass rund 40 Prozent der Ausbildungsbetriebe bereits ein eigenes Nachhilfeangebot im Unternehmen hätten.

Beispielsweise haben in der Regionsverwaltung in der Hildesheimer Straße am Montag 42 Auszubildende begonnen. Ihre Ausbildung startet locker. Auf dem Programm in der ersten Woche stehen unter anderem ein Zoobesuch und eine Rallye durch das Regionshaus. Um die Ausbildungsplätze hatten sich etwas 1250 junge Menschen beworben, rund 550 davon für den ehemals sogenannten gehobenen Dienst in der Verwaltung, weitere 300 für die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten. Die Region bildet indes nicht nur in Verwaltungsberufen aus, sondern unter anderem auch Kaufleute für Büromanagement, Mediengestalter und Fachinformatiker.

Die Chancen auf eine Übernahme stehen im Regionshaus an der Hildesheimer Straße nicht schlecht. Zuletzt seien alle Auzubis der Verwaltungsberufe und die Kaufleute für Büromanagement übernommen worden, berichtete eine Sprecherin. Regionspräsident Hauke Jagau machte den Auszubildenden bei der Begrüßung gestern Hoffnung. In den kommenden Jahren würden viele Mitarbeiter der Regionsverwaltung in Rente gehen, deshalb sei bereits vor einigen Jahren die Zahl der Ausbildungsplätze deutlich aufgestockt worden.

Am 15. September beginnen weitere 27 junge Frauen und Männer bei der Region mit ihrer Ausbildung. Damit hat die Region dann insgesamt 192 Auszubildende.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Garbsen
Die Stadt bildet wieder aus (von links): Fuat Eren, Daniel Pöhler, Evgeni Kolohlin und Ralf Wilkening, Fachbereichsleiter Personal.

Neue Gesichter in der Garbsender Stadtverwaltung. Am Montag wurden die drei neuen Auszubildenden vereidigt. Die jungen Männer haben gute Chancen auch nach ihrer Ausbildung in der Verwaltung übernommen zu werden.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Galaball im Kuppelsaal des HCC

Beim großen Benefiz-Galaball im HCC waren die "Let's dance"-Gewinner Erich Klann und seine Frau Oana Nechiti die Stars des Abends. Sie rissen die 1200 Gäste mit ihrem Auftritt zu Beifallsstürmen hin.