Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 101 Polizei? Das ist wohl die falsche Nummer
Hannover Aus der Stadt 101 Polizei? Das ist wohl die falsche Nummer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 12.03.2016
Von Tobias Morchner
„Bei einer Teilauflage des Telefonbuchs von 35.000 bis 40.000 Exemplaren ist der Zahlendreher drauf“, sagt Uwe Calm von Oeding Verlag. Quelle: Schenker
Anzeige
Hannover

Diese Premiere ist gründlich in die Hose gegangen. Auf einem Teil der neuen Telefonbücher für Hannover, Laatzen und Langenhagen für dieses Jahr, die zurzeit an vielen Tankstellen und in zahlreichen Supermärkten kostenlos ausliegen, hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen. Gleich auf der Titelseite sind auch bei dieser Ausgabe die wichtigsten Notrufnummern aufgelistet – für die Feuerwehr, den Notarzt und auch für die Polizei. Doch statt der 110 für die schnelle Hilfe durch die Ordnungshüter sind dort die Ziffern 101 zu lesen.

Passiert ist die peinliche Panne beim Oeding-Verlag aus Braunschweig. „Bei einer Teilauflage des Telefonbuchs von 35.000 bis 40.000 Exemplaren ist der Zahlendreher drauf“, sagt Uwe Calm, der Vertriebschef des Unternehmens, das eigenen Angaben zufolge seit 1897 Telefonbücher herstellt. Dabei hatte sich der Verlag für die Ausgaben des Jahres 2016 etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um das etwas angestaubt wirkende Werk in Zeiten des Internets wieder attraktiv zu machen. „Wir haben in diesem Jahr das Wende-Telefonbuch erfunden“, sagt Calm. Von der einen Seite sieht es aus wie das bekannte Telefonbuch. Dreht der Leser das Werk aber um, blickt er nicht auf den Telefonbuch-Rücken, sondern auf ein zweites Cover. „Dort findet der Leser Artikel und Geschichten rund um das Thema Wellness und Gesundheit“, sagt Calm. Irgendwie müssen bei diesem Hin- und Herwenden auch die Ziffern des Polizei-Notrufs verrutscht sein.

Die Verantwortlichen beim Oeding-Verlag versuchten alles, um den Schaden so gering wie möglich zu halten. Eigentlich wollte man unter 101 ein Band schalten lassen, auf dem die korrekte Nummer angesagt werden sollte. „Doch damit sind wir bei der Telekom und bei der Bundesnetzagentur abgeblitzt“, sagt Calm. Denn Rufnummern, die mit der Ziffer 1 beginnen, sind ausschließlich Behörden vorbehalten. Die Nummer 101-0 gehört beispielsweise der Oberfinanzdirektion. Bei den Lesern ist der Zahlendreher noch nicht weiter aufgefallen. „Erst sieben Anrufer haben sich bei uns gemeldet. Sie haben einen Aufkleber mit den richtigen Nummer zugeschickt bekommen“, sagt Calm.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fast ein halbes Jahr hat die Medizinische Hochschule Hannover die Doktorarbeit Ursula von der Leyens geprüft. Am Mittwochabend ist die Entscheidung gefallen: Die Bundesverteidigungsministerin darf ihren akademischen Titel behalten. 

12.03.2016

Der Unmut über das Protestcamp von Sudanesen auf dem Weißekreuzplatz wächst. Die FDP will wissen, wie die Stadt mit dem Lager künftig umgeht. "Die Polizei räumt das Camp, falls gegen Versammlungsregeln verstoßen wird", sagt Ordnungsdezernent Marc Hansmann. Als Stadt werde man das unterstützen.

Andreas Schinkel 12.03.2016

Das Bürgeramt Mitte wird in den kommenden Monaten von der Leinstraße zum Aegidientorplatz umziehen. Die Behörde wird im Foyer des ehemaligen Sparkassen-Gebäudes untergebracht. In der Leinstraße bleibt dann mehr Platz für die Ausländerbehörde, die schon jetzt aus allen Nähten platzt.

Andreas Schinkel 12.03.2016
Anzeige