Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
120 Pflegekräfte feiern im HAZ-See-Salon

Dank für ihre unermüdliche Arbeit 120 Pflegekräfte feiern im HAZ-See-Salon

Etwa 120 Krankenschwestern, Pfleger und Hebammen feierten am Donnerstag im HAZ-See-Salon. Die Redaktion hatte sie eingeladen, um sich symbolisch für ihre oft unermüdliche Arbeit auf den Stationen, in den Notaufnahmen oder im privaten Kreis zu bedanken.

Voriger Artikel
Wohncontainer unter der Waterloosäule
Nächster Artikel
Fahrradbügel sind die neuen Poller

Rund 120 Pflegekräfte kommen beim HAZ-See-Salon ins Gespräch.

Quelle: Alexander Körner

Hannover. Sie sind die guten Geister in den Krankenhäusern, sie helfen bei Geburten, und sie umsorgen alte Menschen: Gestern Abend hat die HAZ Krankenschwestern und Krankenpfleger, Hebammen und Mitarbeiter in der Altenhilfe zum Maschseefest in den Madsack-See-Salon eingeladen. HAZ-Chefredakteur Hendrik Brandt sagte, die HAZ wolle sich mit der Einladung für die Arbeit der Pflegekräfte bedanken. „Wir wissen, was sie für Hannover und das Umland leisten“, betonte Brandt.

Die Situation für die Berufe im Pflegebereich ist derzeit nicht leicht. Häufig wird versucht, bei gleicher Arbeit mit weniger Personal auszukommen. Dazu kommen große Umstrukturierungen wie zum Beispiel derzeit beim Regionsklinikum und in den Krankenhäusern der Diakonischen Dienste.

Etwa 120 Krankenschwestern, Pfleger und Hebammen sind am Donnerstag der Einladung zum HAZ-See-Salon gefolgt. Sie sprachen über ihre Sorgen im Alltag und genossen gemeinsam die Abendsonne.

Zur Bildergalerie

Die Gespräche direkt am Maschsee drehten sich aber nicht nur um die schwierige Situation in der Pflege. Nach dem Fototermin wurde die Arbeitskleidung im wörtlichen und im übertragenen Sinne beiseite gelegt. Bei strahlendem Sonnenschein, Cocktails, Steaks und Bratwürstchen vom Grill genossen die Gäste den Abend am See, staunten über die verblüffenden Tricks eines Zauberers, freuten sich, alte Bekannte wiederzusehen – und wärmten Erinnerungen an gemeinsame Erlebnisse auf. 

Im vergangen Jahr hatte die HAZ Feuerwehrleute eingeladen, um sich bei ihnen für den unermüdlichen Einsatz zu bedanken.

Von Mathias Klein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Jazz-Frühshoppen am Maschseefest
Foto: Für 150 Euro ging das Eingangsschild vom Kalabusch an die Lindener Waschweiber.

Das Kalabusch zieht jetzt von der Südstadt nach Linden: Nach dem Aus der Kultkneipe hat Wirt Jörg Nagy das Eingangsschild zugunsten der HAZ-Weihnachtshilfe versteigert. Veronique von der Lindener Kneipe "Waschweiber" erstand es am Sonntagmorgen im HAZ-See-Salon beim Jazzfrühschoppen.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Mann bei Messerstecherei in Vahrenwald schwer verletzt

Am Dienstagabend ist ein Mann in Vahrenwald im Zuge eines Streits niedergestochen und schwer verletzt worden.