Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Das sind die Gewinner von "Jugend musiziert"

Wettbewerb Jugend musiziert Das sind die Gewinner von "Jugend musiziert"

147 Teilnehmer machen am Wochenende beim Regionalwettbewerb Jugend musiziert in Hannover mit. Das ist Rekord. Besonders ist überdies: Auf Regionalebene tritt nicht nur die Elite an. Es wird auch Breitenförderung betrieben. Die Harfen sind ein gutes Beispiel dafür.

Voriger Artikel
CDU nominiert Ursula von der Leyen
Nächster Artikel
Das sind die CDU-Kandidaten für die Bundestagswahl

Jugend musiziert: Naja Klemme (links) und Henriette Gärtner lieben ihre Harfe.

Quelle: Alexander Körner

Hannover. In Sachen Autosuggestion könnte sich mancher große Musiker noch eine Scheibe von der kleinen Henriette Gärtner aus Hannover abschneiden. Die 12-jährige Harfenistin sitzt am Sonnabend in der Musikschule vor ihrem Instrument und bereitet sich auf ihren Auftritt beim 54. Regionalwettbewerb von Jugend musiziert vor. Lampenfieber? Kennt sie nicht. Warum bloß nicht – schließlich steht sie nicht nur auf der Bühne, ihr hören auch gestrenge Juroren zu? „Ich stelle mir einfach vor, ich spiele im Wohnzimmer und nicht im Wettbewerb“, sagt die Siebtklässlerin trocken: „Warum sollte man dann aufgeregt sein?“

Dass das aufgeweckte Mädchen mit der auffälligen Mütze – einem Glücksbringer, der ihr beim Auftritt hilft – so am Samstag cool in den Wettbewerb startet, hat vermutlich auch mit der Einstellung ihrer Lehrerin, der hannoverschen Musikschullehrerin Isabel Moreton, zu tun. Die 50-Jährige lebt das Motto, das vor allem den Regionalwettbewerb von Jugend musiziert prägt: Nicht der Sieg, sondern die Teilnahme ist hier, anders als im Landes- oder Bundeswettbewerb, das Ziel. „Ich schicke nicht nur meine allertalentiertesten Schüler in den Wettbewerb“, sagt Moreton. Die Kinder profitierten auch schon davon, sich einmal auf ein konkretes Ziel vorzubereiten. Außerdem tankten sie Selbstbewusstsein durch so ein Vorspiel, für Referate, Prüfungen in der Schule, dafür, sich selbst jemand anderem präsentieren zu müssen.

Sieben Schüler schickt Moreton an diesem Wochenende zum 54. Regionalwettbewerb von Jugend musiziert in der Stadt Hannover. Insgesamt sind es an diesem Wochenende 147 Teilnehmer, in der Region waren es 78. Das ist Teilnehmerrekord. Warum wählen ihre Schüler überhaupt die Harfe als Instrument – und nicht die viel gängigeren Instrumente Klavier, Geige oder Blückflöte? Manche Kinder würden tatsächlich durch Walt Disney-Filme wie „Arielle“ oder „Aristocats“ angeregt, erzählt Moreton. Andere kämen über Freunde oder Geschwister, die bereits Harfe spielten, zu ihr. Der Körperkontakt, der beim Spielen des Instruments entstehe, dass man die Harfe beim Spielen förmlich „umarme“, sei etwas sehr Schönes für viele Kinder, sagt Moreton.

Auch die 15-Jährige Naja Klemme mag diesen direkten Kontakt zu ihrem Instrument neben dem schönen Klang sehr. Die Schülerin am Kaiser-Wilhelm-Ratsgymnasium hat die Harfe als 5-jährige bei einem Besuch von Engelbert Humperdincks „Hänsel und Gretel“ in der hannoverschen Oper gesehen – und wollte es von da an unbedingt spielen. Mutter Claudia Klemme erlaubte es, obwohl die Harfe für Eltern auch ein paar Nachteile hat. „Man sucht sich irgendwann das Auto danach aus, ob sie überhaupt reinpasst“, sagt Katarzyna Jone, die Mutter von Henriette Gärtner, lachend. Durch den wunderbar entspannenden Klang beim Üben werde man aber mehr als belohnt: „Das ist schon etwas Anderes als bei der Geige."

Die Gewinner

Das sind die Teilnehmer bei "Jugend musiziert" aus Hannover, die einen ersten Preis gewonnen haben: 

Ergebnisse vom Samstag, erster Wertungstag:

Klavier, Altergruppe II:

Julian Becker, Benjamin Goldreer, Roland Walter Poll, Stefanie Jiahe Liu, Florian Peschel, Victor Ji-Hong Li, Katherina Homjak, Jonatan Rudloff, Johanna Pöstgens, Juliane Pöstgens, Luuk Hofmann.

Klavier, Altersgruppe III:

Lena Marianne Kruse, Elisabeth Eidel, XXX Yiming, Deidre Carstensen, Ida Marie Bergh.

Harfe, Altersgruppe II: 

Carolina Dries, Lukas Meyer, Annabel Hahlbrock. 

Harfe Altersgruppe III:

Frida Prominski, Henriette Gärtner. 

Harfe Altersgruppe IV:

Lore Kildal Capatina, Naja Klemme. 

Streicherensemble, Altersgruppe IB:

Elisa Donaire-Girndt, Lisa Quindel, Smilla Ritscher, Sophie Blejan. Lasse Lohse, Anna Graf. Julian Pascal Bücker, Jan- Philip Bücker. Max Friedrich Dorn, Daniel Christian Dorn. 

Streicherensemble, Altersgruppe II:

Nathalie Lewis, Alexej Fadejew, Michail Fadejew. 

Streicherensemble IV:

Maria Valassas, Anna Rübel, Anna-Liese Siemens, Jennifer Aßmus. 

Akkordeon-Kammermusik-Ensembles: 

Altersgruppe II: Emil Küppers, Fe Mandrion Dencks, Pia Ludewig. 

Altersgruppe IV: Anne-Sophie Podaras, Maria Valassas, Anna-Liese Siemens, Jennifer Aßmus. 

Altersgruppe IV: Johanna Ellerhoff, Caroline Ellerhof.

Das sind die Teilnehmer bei "Jugend musiziert" aus Hannover, die einen ersten Preis gewonnen haben:

Ergebnisse vom Sonntag, zweiter Wertungstag:

Klavier, Altersgruppe IA:

Johan Friedrich Bergh, Mina Selina Himpel, Diana Borchardt, Victoria Lewis, Anastasia Farber.

Klavier, Altersgruppe IB:

Nepheli Elsas, Yunoka Suzaki, Daniel Götsch, Ida Budde, Yufei Song, Joleen Schmidt, Maria Piekh.

Klavier, Altersgruppe IV:

Jeffrey Ji-Peng Li, Yidi Ma.

Klavier, Altersgruppe V:

Jan-Aurel Dawidiuk, Grade Wen, Fabian Hiemsch.

Klavier, Altersgruppe VI:

Emanuel Ratiu.

Bläser-Ensemble, Altersgruppe IB:

Mathea Fuchs, Luis Koschinski, Nora Brand.

Bläser-Ensemble, Altersgruppe II:

Lena Marianne Kruse, Emma Tjorven Koller. Marvin Krone, Katharina Osthoff, Marit Kappler. Britta Maria Meurer, Anna Luna Hansel, Lilly Felicitas Albeshausen, Marie Riethmüller.

Bläser-Ensemble, Altersgruppe III:

Julia Kämmerer, Theodora Kromke, Richard Kromke. Marie Thomsen, Maja Hiemsch, Friederike Ahrends, Jolina Nolte.

Bläser-Ensemble, Altersgruppe IV:

Mira Sukkar, Merle Neubert.  Lilli Elsner, Lisa Effenberg, Britt Determann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

So schön Fliegen die Drachen am Kronsberg

So schön Fliegen die Drachen am Kronsberg