Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 150 Flüchtlinge beziehen die Messehalle 27
Hannover Aus der Stadt 150 Flüchtlinge beziehen die Messehalle 27
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 20.12.2015
Von Conrad von Meding
Die ersten neuen Bewohner sind da: Halle 27 auf dem Messegelände. Quelle: Philipp von Ditfurth
Anzeige
Hannover

Bis zu 800 Hilfesuchende sollen in der Messehalle untergebracht werden. Die Messe AG stellt die Halle bis Anfang März zur Verfügung - danach wird sie für die großen Messen benötigt.

Donnerstag trafen die ersten 150 Neubewohner ein. In der nächsten Woche werden noch einmal etwa 100 erwartet, bevor über die Feiertage keine neuen Flüchtlinge vom Land zugewiesen werden. Die städtische Feuerwehr hat die Halle nach bewährtem Muster mit dorfartig zusammengestellten Zelten bestückt, in denen die Flüchtlinge zumindest etwas Privatsphäre finden sollen.

Derzeit leben rund 4000 Flüchtlinge in den kommunalen Unterkünften Hannovers. Mit einem weiteren Anstieg wird gerechnet. Im Januar sollen neue Unterkünfte mit etwa 550 Plätzen in Alt-Vinnhorst, am Vahrenheider Markt, in der Steigertahlstraße, in Waldhausen und in der Nordstadt in Betrieb gehen.

Die Stadt will noch in diesem Jahr die Flüchtlinge, die in den Turnhallen 1 und 2 der Sophienschulen-Außenstelle Lüerstraße und in der großen Turnhalle der Käthe-Kollwitz-Schule leben, verlegen. Ende Januar sollen die drei Hallen wieder sportlich nutzbar sein. Die Flüchtlinge ziehen in die Messehalle 27 um.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch im kommenden Jahr rutscht Hannover tief in die roten Zahlen - allerdings nicht so tief, wie zunächst von Kämmerer Marc Hansmann (SPD) kalkuliert. Der Rat hat am Donnerstag mit rot-grüner Mehrheit den Haushalt für 2016 mit einem Volumen von rund 2,23 Milliarden Euro beschlossen.

Andreas Schinkel 20.12.2015
Nachrichten Jamie-Lee gewinnt "The Voice" - "Sie hat eine krasse Stimme"

Die 17-jährige Jamie-Lee Kriewitz aus Bennigsen in der Region Hannover hat das Finale des Gesangswettbewerbs „The Voice of Germany“ gewonnen. Mit ihrer Single "Ghost" überzeugte sie Jury und Publikum. Auch ehemalige Konkurrenten freuen sich für die Siegerin.

20.12.2015

Das Jahr 2015 hat viele schöne Momente mit sich gebracht: Axel und Gabriela Ebeling etwa haben sich zu ihrer Silberhochzeit noch einmal das Ja-Wort gegeben – unter Wasser auf der Insel Bali. Haben Sie auch einen magischen Moment erlebt? Dann machen Sie bei unserem Foto-Wettbewerb mit.

17.12.2015
Anzeige