Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Tausende Bauern demonstrieren heute in der City

Protestzug mit Treckern Tausende Bauern demonstrieren heute in der City

Besucher der Innenstadt müssen Freitag zwischen 11 und 15 Uhr wegen einer Großdemonstration mit erheblichen Behinderungen rechnen. Rund 2000 Bauern und deren Angehörige wollen in der City gegen die von der rot-grünen Landesregierung angestrebten Agrarwende demonstrieren.

Voriger Artikel
10.000 Sportler laufen am Freitag durch die City
Nächster Artikel
Erneute Kurden-Demo in der City geplant
Quelle: dpa (Archiv)

Hannover. Die Polizei rechnet damit, dass der Protestzug von rund 200 Traktoren begleitet wird. Der niedersächsische Bauernverband ruft zu der Kundgebung auf. Die Trecker und die Demonstranten versammeln sich gegen 11 Uhr am Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg. Von dort ziehen sie über die Robert-Enke-Straße und das Arthur-Menge-Ufer, über die Culemannstraße zum Friederikenplatz. Von dort geht es über das Leibnizufer zum Landwirtschaftsministerium. Dort soll Landwirtschaftsminister Christian Meyer ein Protestschreiben übergeben werden. Anschließend setzt sich der Zug über die Goethestraße zur Abschlusskundgebung auf dem Steintorplatz fort.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Burgdorf/Uetze/Lehrte/Sehnde
Auf dem Hof Schweer bereiten Landwirt Cord-Heinrich Schweer (von rechts), Mitarbeiter Karsten Moseler und Auszubildender Florian Grages den Trecker für die heutige Demonstration in Hannover vor.

Hunderte Landwirte machen sich am Freitag, 18. September, auf den Weg, um in Hannover gegen die Agrarpolitik der niedersächsischen Landesregierung zu protestieren. Mit dabei sind auch zahlreiche Bauern aus Burgdorf, Uetze, Lehrte und Sehnde.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Hanova zieht in Bürogebäude am Klagesmarkt

Jahrelang wurde um die Bebauung der historischen Marktfläche gestritten 
– jetzt ist das erste Gebäude nutzbar. Am Montag ziehen die Mitarbeiter der Wohnungsgesellschaft Hanova ein.