Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 23-Jähriger am Georgengarten niedergestochen
Hannover Aus der Stadt 23-Jähriger am Georgengarten niedergestochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 13.11.2016
Der Tatverdächtige forderte Geld und Handy - und stach dann unvermittelt auf das Opfer ein. Quelle: Symbolbild (Archiv)
Anzeige
Nordstadt

Nach Angaben der Polizei ereignete sich die Tat am Sonnabend gegen 10.15 Uhr am Georgengarten. Dort war der 23-Jährige zusammen mit einem Freund unterwegs, als er vom 20-jährigen Tatverdächtigen angesprochen wurde. Dabei entwickelte sich ein Streit, in dessen Verlauf der 20-Jährige ein Messer zog. Er forderte von den beiden Männern Geld und Handys und stach plötzlich mit dem Messer auf den 23-Jährigen ein. Dieser rannte zusammen mit seinem Freund in Richtung Lodyweg, wo der Verletzte schließlich zusammenbrach. 

Mehrere Passanten verständigten die Rettungskräfte. Zugleich gelang es ihnen den mutmaßlichen Angreifer, der seinem Opfer gefolgt war, festzuhalten. Ob der 20-Jährige zu diesem Zeitpunkt noch ein Messer in der Hand hatte, ist unklar. "Wir sind erst am Anfang der Ermittlungen", sagte Polizeisprecherin Martina Stern. 

Der 23-Jährige wurde mit einer lebensgefährlichen Stichverletzung im Brustbereich in eine Klinik gebracht und umgehend notoperiert. Die Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Der mutmaßliche Täter soll einem Haftrichter vorgeführt werden. 

Sowohl das Opfer des Messerangriffs und dessen Bekannter wie auch Täter sollen Flüchtlinge sein. Der 23-Jährige und der Freund leben in Hannover, der 20-jährige mutmaßliche Täter kommt aus Nordstemmen. Ob die drei sich kannten und warum der 20-Jährige das Messer zog, sind noch unklar. „Bisher gibt es keine Hinweise auf eine Bekanntschaft“, sagt Stern. 

frs/isc

Auf dem CDU-Regionsparteitag wurde der Koalitionsvertrag mit der SPD gebilligt - der Großen Koalition steht nun nichts mehr im Weg. Gegenstimmen gab es bei der Versammlung nicht. Der Kreisvorsitzende Hendrik Hoppenstedt und seine Stellvertreter wurden am Samstag wiedergewählt.

Michael Zgoll 15.11.2016

Gelungener Auftakt für die HAZ-Weihnachtshilfe: Am Kröpcke haben am Sonnabend Dutzende Mitglieder des Lions-Clubs Hannover-Calenberg für den guten Zweck Erbsensuppe, Kuchen und Bratwurst verkauft. Dabei bekamen die Ehrenamtlichen tatkräftige Unterstützung von Bürgermeister Thomas Hermann.

Michael Zgoll 14.11.2016

Pünktlich um 11.11 Uhr haben die hannoverschen Narren am Sonnabend das Neue Rathaus gestürmt – und haben damit die Karnevalssaison eröffnet. Auch Hannover 96 und Donald Trump waren vor den Scherzen der Narre nicht sicher.

Michael Zgoll 13.11.2016
Anzeige