Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 25-Jähriger würgt Mutter und muss in Psychiatrie
Hannover Aus der Stadt 25-Jähriger würgt Mutter und muss in Psychiatrie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 26.11.2013
Von Michael Zgoll
Das Landgericht Hannover hat einen 25-Jährigen in die offene Psychiatrie eingewiesen, weil er seine Mutter auf offener Strafe angegriffen hat. Quelle: Symbolfoto
Anzeige
Hannover

Dieses Urteil hat die 2. Große Strafkammer des Landgerichts Hannover gefällt, vor der sich Henry S. in einem Sicherungsverfahren wegen Raubes, Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten musste.

Auf offener Straße hatte der junge Mann seiner Mutter die Handtasche entreißen wollen, er schüttelte sie, würgte sie und forderte Geld. Einige Passanten, die die Attacke mit ansahen oder der 55-Jährigen zu Hilfe kamen, bedrohte Henry S. mit einer Gaspistole. Letztendlich wurde niemand ernsthaft verletzt, abgesehen von dem Schock für die Mutter. Ihr Sohn, der unter paranoider Schizophrenie leidet, ist aufgrund einer Hirnschädigung in seiner Intelligenz gemindert.

Mit dem Urteilsspruch folgte das Gericht unter Vorsitz von Frank Rosenow den Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigerin Billur Gülgeç-Yerlikaya. Vor einem Jahr hatte S. in Kirchrode noch in einer eigenen Wohnung gelebt, war jedoch nach dem Überfall auf seine Mutter in die Psychiatrie des Klinikums Wahrendorff umgesiedelt. Dort muss er nun bleiben, engen Kontakt zu den Ärzten und seinem Betreuer halten sowie – für drei Jahre – mit einem Bewährungshelfer in Verbindung stehen. Nimmt er seine Medikamente zuverlässig ein, hat er laut einem Gutachten gute Chancen, in der Klinik nahe Sehnde bleiben zu können. Bei einem weiteren schwerwiegenden Vorkommnis droht ihm allerdings die Unterbringung in der geschlossenen Abteilung eines psychiatrischen Krankenhauses.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Bewährtes in der Budenstadt - Am Montag beginnt der Weihnachtsmarkt

Am Montag um 16 Uhr öffnen die Buden auf dem Weihnachtsmarkt in Hannover. Im vergangenen Jahr besuchten mehr als 1,8 Millionen Menschen das festliche Spektakel in der Altstadt. Auch diesmal erwarten die 190 Buden einen wochenlangen Besucherandrang.

Bernd Haase 24.11.2013
Aus der Stadt Lehrer-Flashmob am Kröpcke - Mit Regenschirm gegen Sparpläne

Sie sollten ausnahmsweise nicht nur vor dem nassen Wetter schützen: Mehrere Hunderte Lehrer und Eltern haben am Sonnabend bei einer Demonstration in der Innenstadt mit Regenschirmen symbolisch ein Schutzschild für Bildung aufgebaut. Der Protest richtete sich gegen die Sparpläne der Landesregierung.

26.11.2013

Der Messeschnellweg musste am Freitagabend vorrübergehend komplett gesperrt werden. Ein 21-jähriger Autofahrer war nahe der Sportanlage des SV Arminia gegen einen Flutlichtmast geprallt. Dieser drohte, auf die Fahrbahn zu stürzen.

23.11.2013
Anzeige